Porträt

laut.de-Biographie

Jack Penate

Jack Fabian Penate kommt am 2. September 1984 im Londoner Stadtteil Blackheath als Brite spanischer Abstammung zur Welt. Nach dem Besuch der Alleyn's School studiert er ein Jahr lang Klassiker an der Londoner Universität, bis seine Enstcheidung fällt, sich als Sänger und Songwriter einen Namen zu machen. Nachdem er durch verschiedenste Clubs und Bars als Musiker auftritt, erwirbt er sich rasch einen guten Ruf innerhalb der Hauptstadt-Szene.

Jack Penate - Everything Is New
Jack Penate Everything Is New
Disco Pop today, Zukunftsmusik tomorrow.
Alle Alben anzeigen

Die Plattenfirma XL wird auf das junge Talent aufmerksam, und so unterzeichnet Jack seinen ersten Plattenvertrag. Im Oktober 2006 erscheint die auf 1000 Exemplare limitierte erste Single "Second Minute Or Hour", der im April 2007 die EP "Spit At Stars" folgt. Neben dem Titeltrack präsentiert sie die Songs "My Yvonne", "Cold Thin Line" und den Pulliam/Turner-Coversong "Didn't I". Mit "Jack Of All Trades" ist auch Jacks allererster selbst geschriebener und mit seiner damaligen Schulband aufgeführter Song enthalten. Für die aufnahmetechnische Seite der EP zeichnet Produzent Cenzo Townsend (u. a. Cranberries) verantwortlich.Es folgen die Single "Torn On The Platform", und im September eine Neuauflage von "Second Minute Or Hour".

Auftritte in Radio-Shows steigern seinen Bekanntheitsgrad, und im Oktober 2007 erscheint Jack Penates erstes Album "Matinee", auf dem er von seinen Freunden und Mitmusikern Joel Porter (Bass) and Alex Robins (Schlagzeug) unterstützt wird. Der Künstler überzeugt als Sänger ebenso wie als Songwriter.

Seine Bühnenauftritte gestaltet er mit dynamischen Tanzeinlagen, die manchen Zuschauer an den jungen Elvis erinnern. Doch ist Jack Penate beileibe kein weiterer Elvis-Klon - seine musikalischen Einflüsse sind breit gestreut und schöpfen aus so unterschiedlichen Quellen wie Oasis, Bob Dylan, Rick James und den Doors. Der ganz eigene Stil des Künstlers lässt im Herbst 2007 nicht nur das verwöhnte britische Publikum begeistert aufhorchen.

Die fünfziger und sechziger Jahre dienen Jack Penate nicht als einzige Inspirations-Quelle. Das zeigt sein Nachfolgewerk "Everything Is New" aus dem Jahr 2009. Hier arbeitet der Sänger gekonnt mit Versatzstücken aus der großen Disco-Zeit der siebziger Jahre. In Verbindung mit Pop und Rock Jack beweist Jack damit, dass er nicht nur in eine Schublade zu stecken ist.

Alben

Jack Penate - Matinee: Album-Cover
  • Leserwertung: 5 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2007 Matinee

Kritik von Artur Schulz

Kleine Meisterwerke machen mächtig Dampf im Player. (0 Kommentare)

Videos

Torn On The Platform (ICA Stage Invasion Video)
Pull My Heart Away
Tonight?s Today
Have I Been A Fool
  • Jack Penate

    Offizielle Homepage.

    http://jackpenate.com/
  • Jack Penate

    Myspace-Auftritt des Künstlers.

    http://www.myspace.com/jackpenate

Noch keine Kommentare