Porträt

laut.de-Biographie

Helltrain

Nebenprojekte gehören vor allem in der skandinavischen Metal-Szene fast schon zum guten Ton. Kein Wunder also, dass auch die beiden Törnkvist-Brüder Pierre und Patrick, die zusammen schon bei diversen Death und Black Metal-Bands wie Scheitan, The Moaning oder The Everdawn gespielt haben, hin und wieder fremd gehen.

Metalsplitter: VXN macht Spaß!
Metalsplitter VXN macht Spaß!
Die Haarspraymietzen aus LA wagen ein Comeback, und auch STP-Koksnase Scott Weiland will zurück zu Velvet Revolver. Doch da ist Slash vor.
Alle News anzeigen

2002 ist es mal wieder soweit und die beiden Brüder gründen zusammen mit Drummer Oskar Karlsson (Ex-The Duskfall/Raised Fist) die Band Helltrain. Während Pierre den Bass und das Mikro übernimmt, spielen Patrick und Oskar die Gitarren und alle anderen Instrumente ein. Dazu gehört unter anderem auch ein Klavier und Hammondorgel, denn bei Helltrain zocken die Jungs einen beinharten Death'n'Roll, der groovt wie AC/DC, rotzt wie Motörhead und den Pierre mit fiesen Vocals ausstattet, die nicht selten an alte Carcass erinnern.

Grenzen gibt es keine und Helltrain toben sich nach Herzenslust aus. Um Presse und interessierten Labels das Erfinden von Schubladen abzunehmen, bezeichnen sie ihre Mischung aus Punk, Rock und Metal einfach selbst als Punk-Ass Rot'n'Roll. Zu den Zeiten, in denen mp3.com noch online ist, sichern sie sich in den Alternative Charts den sechsten Platz und veröffentlichen 2003 schließlich über Heathendoom Music "The 666 EP".

Damit geben sie quasi ihre Empfehlung an größere Labels ab, und es dauert auch nicht lange, und Nuclear Blast bieten dem Trio für Europa einen Deal an. So erscheint Mitte Oktober 2004 "Route 666", dessen Release für 2006 auch in den USA und in Japan geplant ist. Hier greift ihnen Bloodhound Gang-Fronter Jimmy Pop unter die Arme, der die Band für sein Sublabel bei Universal unter Vertrag nimmt.

Als Produzent sichern sie sich die Dienste von Daniel Bergstrand und haben somit einen Mann auf ihrer Seite, der schon mit Acts wie In Flames, Meshuggah oder Darkane gearbeitet hat. Wie es der Titel und der auf dem Cover abgebildete Schlitten schon andeuten, ist "Route 666" der perfekte Soundtrack für längere Stecken auf der Autobahn.

Helltrain - Death Is Coming
Helltrain Death Is Coming
Die Rock'n'Roll-Vollbedienung als Gratis-Download.
Alle Alben anzeigen

Bei Nuclear Blast sind sie 2007 wieder raus und unterschreiben exklusiv bei der Jimmy Franks Recording Company in den USA. Dort erscheint im Oktober 2008 das zweite Album "Rock'n'Roll Devil", das soundtechnisch an das Debüt anknüpft, aber noch ein wenig breiter gefächert ist.

In Deutschland bislang leider nur Import, sind sämtliche Songs seit Ende September auf der Homepage der Band als freier Download zu haben. Bereits im Mai haben sie ihre Reihen um Gitarrist Mikael Sandorf und Basser Matte Järnil aufgestockt, die beide zuvor bei The Duskfall aktiv waren und live schon diverse Male ausgeholfen haben.

Neues Material gibt es 2011 in Form einer Single und im Folgejahr stellen sie ihr drittes Album "Death Is Coming" als freien Download auf ihre Seite, weil es scheinbar kein Label auf die Reihe bekommt, die Band ordentlich zu vermarkten.

News

Alben

Helltrain - Route 666: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 5 Punkte

2004 Route 666

Kritik von Michael Edele

Der perfekte Soundtrack für längere Stecken. (0 Kommentare)

  • Helltrain

    Offizielle Homepage.

    http://www.helltrain.net
  • Helltrain@MySpace

    Go to hell, it's MySpace.

    http://www.myspace.com/punkassrotnroll

Noch keine Kommentare