Porträt

laut.de-Biographie

Five Finger Death Punch

Was klingt, wie der Titel eines alten Kung Fu-Streifens, ist der Name einer Modern Metal-Band aus dem kalifornischen Los Angeles. Der ehemalige U.P.O.-Gitarrist Zoltan Bathory gründet die Band 2005 zusammen mit dem ehemaligen Motograter-Shouter Ivan Moody, dem Ex-Anubis Rising-Basser Matt Snell, und Gitarrist Darrell Roberts und Drummer Jeremy Spencer, die beide schon mal bei W.A.S.P. gezockt haben.

Five Finger Death Punch: Video zu "The House Of The Rising Sun" Aktuelle News
Five Finger Death Punch Video zu "The House Of The Rising Sun"
Die Sin City-Burschen präsentieren ihre Interpretation des Folk-Klassikers.

Da die Jungs ziemlich genau wissen, was sie wollen, gehen sie kurz nach der Gründung 2005 recht schnell an die Aufnahmen ihres Debüts. Das lassen sie von Stevo Bruno (Mötley Crüe, Prong) und Mike Sarkisyan (Spineshank) aufnehmen und vom ehemaligen Machine Head/Soulfly-Gitarristen Logan Mader mastern. Mit der Scheibe in der Hand machen sie sich auf die Suche nach einem vielversprechenden Label und landen schließlich bei The Firm, die auch mit Bands wie Korn, Staind oder Limp Bizkit zusammen arbeiten.

The Firm veröffentlichen "The Way Of The Fist" Ende Juli 2007 und beweisen einmal mehr einen guten Riecher. Die drei ausgekoppelten Singles steigen sämtlich auf hohen Positionen in die Charts ein. Noch viel wichtiger sind aber die Touraktivitäten: Für fast 18 Monate sehen Five Finger Death Punch ihre Wohnungen nicht mehr. Zunächst sind sie auf der 'Family Values 2007'-Tour unterwegs, dann mit Korn und Hellyeah auf der 'Bitch, We Have A Problem'-Tour.

Weiteren Dates mit Disturbed folgen die Mayhem-Festivals und zwischendrin noch diverse Dates als Headliner. Der Tourplan ist jedenfalls dicht gefüllt, jedoch kommen Five Finger Death Punch über den nordamerikanischen Kontinent vorerst nicht hinaus. Das soll sich ändern, als Spinefarm/Universal ihre Scheibe für den europäischen Markt lizensieren. Hier liegt "The Way Of The Fist" ab Ende Januar 2009 und damit rechtzeitig zum Tourstart mit Dimmu Borgir, Lamb Of God und Unearth, mit denen es durch das Vereinigte Königreich geht, in den Regalen.

Bei denen findet sich aber schon ein neuer Gitarrist in ihren Reihen. Darrell Roberts hat seine Koffer gepackt und an Jason Hook abgegeben. Der stand in seiner bisherigen Laufbahn schon Größen wie Alice Cooper oder Vince Neil zur Seite.

Kaum ist das Debüt in Europa auf dem Markt, schieben 5FDP in den Staaten bereits das Zweitwerk hinterher. Die Produktion für "War Is The Answer" übernimmt Kevin Churko (Ozzy Osbourne) und sorgt für die erste Gold-Auszeichnung für die Band. Die Tour führt die Band nicht nur durch die USA und Europa, sondern auch in den Irak, wo sie insgesamt 10 Shows für die dort stationierten Soldaten spielen.

Im Dezember 2010 macht sich Basser Matt vom Acker, während die anderen vier Jungs bereits wieder mit Kevin Churko an ihrem dritten Album arbeiten. Seinen Platz nimmt im Juni 2011 Chris Kael ein. "American Capitalist" erscheint Mitte Oktober und setzt einmal mehr auf eine Mischung aus Hellyeah, Stone Sour und einem Schuss Nickelback.

News

Alben

Videos

House Of The Rising Sun
Battle Born
The Bleeding
Hard to See

Fotogalerien

Huxley's Neue Welt Berlin 2014 Raise your fist in the air!

Raise your fist in the air!, Huxley's Neue Welt Berlin 2014 | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Raise your fist in the air!, Huxley's Neue Welt Berlin 2014 | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Raise your fist in the air!, Huxley's Neue Welt Berlin 2014 | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Raise your fist in the air!, Huxley's Neue Welt Berlin 2014 | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Noch keine Kommentare