Porträt

laut.de-Biographie

Exercise One

Berlin ruft laut. Und so folgen auch Marco Freivogel und Ingo Gansera um die Jahrtausendwende und lernen sich bei der Arbeit für das Label Studio !K7 kennen. Die Hauptstadtszene sorgt mit ihrem ausschweifenden Nachtleben zunächst einmal für ausreichend Beschäftigung.

Exercise One - In Cars We Rust Aktuelles Album
Exercise One In Cars We Rust
Wider den Berliner Feierformalismus.

Hier entstehen beispielsweise wichtige Kontakte zu anderen Produzenten. Eine wichtige Voraussetzung für die Karriere von Exercise One, die 2004 mit dem ersten Release "Roll With You" auf dem kleinen Label MOFA Schallplatten konkrete Formen annimmt.

Mit Lan Muzik betreiben die Beiden seit 2005 auch ihr eigenes Label. Dort releasen sie ihre "Kitchentools EP", die im Plattenkoffer von Anja Schneider landet. Begeistert von der Platte beschließt sie Exercise One für ihr Label Mobilee zu signen. Noch im gleichen Jahr geben Freivogel und Gansera dort mit der Maxi "Steady Pulse" ihr Debüt und gehören seither mit regelmäßigen Veröffentlichungen zum festen Stamm der auf Mobilee beheimateten Produzenten, wie Sebo K, Pan-Pot, GummiHz, Marcin Czubala, Sleeper Thief/Miss Jools und Label-Chefin Schneider selbst.

Neben den eigenen Produktionen bieten Exercise One auf Lan Muzik auch größtenteils unbekannten Produzenten eine Plattform. 2008 kommt mit Exon ein weiteres Outlet dazu, auf dem Kooperationen von Exercise One mit befreundeten Produzenten zu hören sind. Mit beiden Labels pflegt das Duo eine Politik, die mit interessanten Tracks auf Glaubwürdigkeit in der Szene setzt. Die Verkaufszahlen spielen dabei eine eher untergeordnete Rolle. "Das Label ist ein Non-Profit-Unternehmen und steht für Musik, die neben der Spur ist", sagen Exercise One selbst.

Die Unterstützung des musikalischen Underground mag auch mit der musikalischen Sozialisation der beiden Produzenten zusammenhängen. Joy Division, nach deren Liedtitel "Exercise One" Freivogel und Gansera ihr Projekt benennen, müssen hier erwähnt werden. Sie stehen stellvertretend für eine ganze Reihe Independent-Acts, denen die beiden in eigenen Bands fortan nacheiferten.

"Ich habe schon früh angefangen, mit technischen Gerätschaften, besonders dem Sequenzer, zu arbeiten und in einer Industrial-Band gespielt", sagt Freivogel. Der langjährige Drummer Gansera lebt seine Liebe zur Rockmusik parallel in einem Bandprojekt aus.

Musikalisch vielschichtig präsentiert sich das Debüt des Duos, das 2009 unter dem Titel "In Cars We Rust" auf Mobilee Records erscheint. Als Gastsänger ist Argenis Brito von Mambotour zu hören. Die Berliner Feierkultur klingt auf dem Album nur noch als sehr dezentes Echo an.

Alben

  • Exercise One

    Knappe Infos und Tourdates.

    http://www.exerciseone.de/
  • MySpace

    Mit Hörproben.

    http://www.myspace.com/exerciseone1
  • Mobilee Records

    Ausführliches Porträt bei Mobilee.

    http://mobilee-records.de/exerciseone

Noch keine Kommentare