Porträt

laut.de-Biographie

Evergreen Terrace

Evergreen Terrace, die sich ihren seltsamen Namen aus einer Folge der Simpsons ausgeliehen haben, stammen aus dem sonnigen Florida, genauer gesagt aus Jacksonville. Dort treffen sich Andrew Carey (Gesang), Craig Chaney (Gitarre/Gesang), Joshua James (Gitarre), Jason Southwell (Bass) und Christopher Brown (Drums) seit 1999 regelmäßig im Proberaum und bearbeiten ihre Instrumente.

Evergreen Terrace - Dead Horses
Evergreen Terrace Dead Horses
Als würde der Herrgott seine Engel in den Schlaf singen.
Alle Alben anzeigen

Statt sich nur auf typischen, melodischen Hardcore festzulegen, greifen Evergreen Terrace diese Musikrichtung zwar auf, vermischen sie aber mit deutlich aggressiveren Vocals und stellenweise heftigeren Gitarren. Die Melodien lassen sie dabei aber nie zu kurz kommen und nach einem ersten Demo, veröffentlichen sie 2001 ihr Debüt "Losing All Hope Is Freedom". Eulogy Records finden Gefallen am Sound der Band und nehmen sie für ihre nächste Scheibe "Burned Alive By Time" 2002 unter Vertrag.

Ein groß angelegter Kreislauf aus Touren beginnt, und anstatt sich erst einmal mit einem weiteren Studioalbum zu etablieren, veröffentlichen sie 2003 die Live-Scheibe "At Our Worst" mit einigen Nummern, die nicht auf dem Debüt zu finden sind. Neben einer Split mit xOne Fiftyx überraschen die Jungs aus Florida im darauf folgenden Jahr auch mit einem Studioalbum, doch gibt es darauf nur Coverversionen bekannter Bands. Auf der mit "Writer's Block" treffend betitelten Scheibe gibt es Songs von U2, Tears For Fears, The Offspring oder den Smashing Pumpkins zu hören.

Auch die DVD "Hotter, Wetter, Stickier, Funner" findet im selben Jahr noch den Weg in die Regale, bevor es mit Every Time I Die und The Kinsons durch Nordamerika geht. Anschließend machen sich die Jungs endlich mal wieder daran, neue Songs aufzunehmen. "Sincerity Is An Easy Disguise In This Business" erscheint Mitte Juni auch in Europa und setzt den musikalisch eingeschlagenen Weg konsequent fort. Drummer Chris hat die Band kurz nach den Aufnahmen verlassen, seinen Platz nimmt fortan Kyle Mims ein.

Alle Termine anzeigen
Alle Termine anzeigen

Die nächste Tour steht schon wieder an, im 'Hell On Earth'-Package geht es 2005 mit Heaven Shall Burn, As I Lay Dying, End Of Days und Neaera durch Europa. Im April des folgenden Jahres stehen wieder US-Dates mit Kittie und Calico System an. Auch auf der 'Sounds Of The Underground'-Tour sind sie mit dabei, ehe sie das Jahr mit ein paar Shows mit Throwdown ausklingen lassen.

2007 unterzeichnen sie erst einmal einem Deal mit Metal Blade und nehmen für das nächste Album auf. Inzwischen gibt aber Drummer Kyle Mims den Beat an, da sich Chris vom Acker gemacht hat. Noch ehe "Wolfbiker" Mitte Juli erscheint, sind sie schon wieder mit Hatebreed, The Acacia Strain und After The Burial auf der 'Monsters Of Mayhem II'-Tour durch Nordamerika.

Nach vier Jahren Abstinenz wechseln die spaßigen Jungs aus Florida zum Label Rise Records und kehren nach zahlreichen Besetzungswechseln mit einem neuen Studioalbum ("Dead Horses") zurück. Gitarrist Josh James verlässt die Band, um bei den Durchstartern Stick To Your Guns zu spielen, während Alex Varian vom Bass an die Gitarre wechselt. Für ihn rekrutieren Evergreen Terrace ihren ehemaligen Kollegen Jason Southwell. Am Schlagzeug nimmt Brad Moxey Platz.

Alben

Evergreen Terrace - Dead Horses: Album-Cover
  • Leserwertung: 2 Punkt
  • Redaktionswertung: 2 Punkte

2013 Dead Horses

Kritik von Uli Brechtold

Als würde der Herrgott seine Engel in den Schlaf singen. (0 Kommentare)

Evergreen Terrace - Wolfbiker: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2007 Wolfbiker

Kritik von Michael Edele

Unwiderstehliche Mischung aus Härte und Melodie. (0 Kommentare)

Videos

Dead Horses
Dead Horses (Music Video)

Fotogalerien

Evergreen Terrace auf dem Summer Breeze 2009 Eine der wenigen Metalcore-Bands auf der Pain-Stage.

Eine der wenigen Metalcore-Bands auf der Pain-Stage., Evergreen Terrace auf dem Summer Breeze 2009 | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) Eine der wenigen Metalcore-Bands auf der Pain-Stage., Evergreen Terrace auf dem Summer Breeze 2009 | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) Eine der wenigen Metalcore-Bands auf der Pain-Stage., Evergreen Terrace auf dem Summer Breeze 2009 | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl) Eine der wenigen Metalcore-Bands auf der Pain-Stage., Evergreen Terrace auf dem Summer Breeze 2009 | © laut.de (Fotograf: Thomas Kohl)

Termine

Mo 21.07.2014 Haag (Böllerbauer)
Mi 23.07.2014 Pfarrkirchen (Boogaloo)
Do 24.07.2014 Röthis (K-Shake)
Fr 25.07.2014 Gütersloh (Weberei)
Sa 26.07.2014 Bausendorf-Olkenbach (Riezer Stübchen)

Noch keine Kommentare