Porträt

laut.de-Biographie

Bernadette La Hengst

Kurort Bad Salzuflen. Für die einen Heimatstadt eines Jürgen von der Lippe, für die anderen Ursprung für das, was in den 90ern aus Hamburg tönt. Die Talente und Vordenker Frank Spilker, Jochen Distelmeyer und Bernd Begemann stammen ebenso aus diesem Ort wie Multitalent Bernadette La Hengst, Jahrgang 1967. Schon mit 19 Jahren veröffentlicht sie auf dem legendären Fast Weltweit-Label erste Stücke auf Kassettensamplern. Dennoch zieht die Künstlerin in ihren frühen Zwanzigern nach Berlin, um sich zunächst als Schauspielerin zu verdingen.

Im Wendejahr 1989 erfolgt der Umzug nach Hamburg, wo Bernadette 1990 die Band Die Braut Haut Ins Auge gründet. Hier fungiert sie als Sängerin und Gitarristin und fabriziert feinen Indierock. Quasi im Vorbeigehen schaut sie zeitweise bei Szenegrößen wie Huah! und Rocko Schamoni vorbei. Obendrein tobt sie sich mit den Mobylettes aus, ihrer Zweitband. Wer nun denkt, dass bis 2000 zur Trennung von DBHIA ganze vier Alben genug der Beschäftigung für Madame wären, irrt. Von 1998 bis 2001 betreibt die vielseitige Künstlerin zusätzlich ihre Agentur B.H. Booking und unterstützt dabei im wesentlichen befreundete Musikerinnen.

Nach dem Ende ihrer Band veröffentlicht La Hengst 2002 ihr Solodebüt "Der Beste Augenblick In Deinem Leben", gefolgt von zahlreichen Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zusätzlich organisiert sie als eine von 50 Künstlerinnen das Ladyfest in Hamburg 2003 und andere Kongresse. Im Jahr 2003 ist dem Land NRW das bisherige Schaffen der Hengst bereits ein Künstlerinnenpreis wert. Zeit, sich zurück zu lehnen? Denkste! Bernadette La Hengst besinnt sich ihrer Wurzeln und spielt in den Sophiensälen zu Berlin.

2004 verlegt sie ihren Wohnort zurück nach Berlin. Hier schreibt sie an Hörspielen und Inszenierungen mit, doziert im Rahmen des Mädchencoaching-Projekts "Sistars" und bringt eine Tochter zur Welt. Neben einer Verpflichtung für das Kunst/Performance-Projekt "Unos United" bis zur Fußballweltmeisterschaft 2006, veröffentlicht die rastlose Schöpferin im April 2005 das erste Album als Teil des Schwabinggrad Balletts. In der zweiten Jahreshälfte folgt das nächste Soloalbum "La Beat". Selbstredend folgt im Anschluss daran eine ausgiebige Herbst-Tournee, die La Hengst sogar bis nach London bringt.

News

I Can't Relax ... - Kettcar, Kante u.a. auf Tour

I Can't Relax ... Kettcar, Kante u.a. auf Tour

Die einen befehlen "Du bist Deutschland", die anderen setzen auf Dialog. Die Initiative "I can't relax in Deutschland" lehnt den nationalen Stempel ab. Was als "Gegenposition zur momentanen deutschnationalen Selbstfindung" von Musikern gedacht war, erscheint jetzt in einem neuem Licht. (0 Kommentare)

Alben

Bernadette La Hengst - La Beat: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2005 La Beat

Kritik von Oliver Lambrecht

"140 Beats per Minute schlägt mein Herz mich bis zum Limit!". (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare