Porträt

laut.de-Biographie

Rainbirds

1988 liegt schon ziemlich lange zurück. Der Ohrwurm "Blueprint" klingt aber immer noch vertraut. Von Null auf Hundert stiegen die Rainbirds damals in den deutschen Pophimmel auf. Leider blieben sie dort nur unwesentlich länger als die fünfzehn Minuten, die Andy Warhol jedem an Ruhm zugesteht.

Schuh-Plattler: Morrisseys großes Outing Aktuelle News
Schuh-Plattler Morrisseys großes Outing
Alle sprechen darüber, sogar Annie Lennox. Und Toy, Mötley Crüe/Deadmau5 vs. Coachella, Arcade Fire, Rainbirds, 5 Fragen an 2raumwohnung etc.

Wer hoch fliegt, kann auch tief stürzen. Die Rainbirds werden den reichlich geernteten Vorschusslorbeeren nicht gerecht. War der Druck zu groß, der Wechsel zur neuen Plattenfirma schuld, oder haben die ständigen Wechsel bei den Bandmitgliedern eine hundertprozentige Konzentration auf die Musik verhindert?

Nach dem großen Erfolg des Debüts "Rainbirds" und des Nachfolgealbums "Call Me Easy..." sprengt Sängerin und Songwriterin Katharina Franck kurzerhand die Originalbesetzung der Popgruppe. Der kommerzielle Erfolg bleibt zuletzt zwar aus, aber alle Nachfolgewerke bis hin zu "Making Memory" können sich sehen lassen.

Spätestens mit dem Oktober 1988 erschienen Album "Forever" gerät der Rainbirds-Sound avantgardistischer und weniger poppig. Der Einfluss der nach "Call Ee Easy ..." zur Band hinzugekommenen Komponistin und Keyboarderin Ulricke Haage macht sich bemerkbar.

Rainbirds - Yonder
Rainbirds Yonder
Retrospektive in völlig neuem Licht.
Alle Alben anzeigen

"Forever" geht so als durchaus vielseitiges Album durch, in dem sowohl Streicher als auch Drum'n'Bass und Trip Hop-Elemente ihren Platz finden. Über allem schwebt nach wie vor die markante und extrem eingängige Stimme von Sängerin Katharina Franck.

In den Neunzigern erscheinen weitere Alben der Band, an ihre Erfolge aus der Anfangszeit knüpfen die Rainbirds aber nicht mehr an. Immer wieder werden sie an ihren ersten Platten gemessen - eine Bürde, die schließlich nicht mehr zu tragen ist. 1999 trennen sich die Rainbirds.

Sängerin Katharina Franck widmet sich seitdem Solo-Projekten, ihr erstes Album "Hunger" erscheint 1997 sogar noch während der letzten Jahre mit den Rainbirds. Es folgen weitere Platten, über die Zeit mit der Band kommt sie aber nur schwer hinweg. Unter anderem befasst sich ihr Song "Manic Depression" mit dem Ende der Gruppe.

2013 dann doch noch Neues: 25 Jahre nach Veröffentlichung erscheint das selbstbetitelte Debüt in der Special Edition mit unveröffentlichtem Material und einer Live-DVD, gefolgt von der im April 2014 erscheinenden Komplett-Retrospektive "Yonder".

Bezeichnend, dass das letzte Kapitel der Band ausgerechnet an ihre fulminanten Anfänge erinnert, die für die Rainbirds Fluch und Segen zugleich bedeuteten.

News

Alben

Rainbirds - Yonder: Album-Cover
  • Leserwertung: 5 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2014 Yonder

Kritik von Kai Butterweck

Retrospektive in völlig neuem Licht. (0 Kommentare)

Videos

Blueprint

Noch keine Kommentare