Porträt

laut.de-Biographie

Beatrice Egli

Schlager liegen schwer im Trend. Deswegen kommt auch kaum eine Staffel "Deutschland sucht den Superstar" ohne einen Schlager-Kandidaten aus. Im Jahr 2012 tritt Beatrice Egli an, um in die Fußstapfen von Vanessa Neigert, Norman Langen und Kristof Hering zu treten.

DSDS: Wo war noch gleich der Solo-Gesangspart?
DSDS Wo war noch gleich der Solo-Gesangspart?
In der zweiten Live-Show trifft es Spanien und Italien: Vanessa Valera Rojas und Alessandro Di Lella scheiden aus.
Alle News anzeigen

Dabei blickt die Schweizerin bereits auf eine ganz ordentliche Karriere zurück. Trotzdem begibt sie sich in die Mühlen des Casting-Zirkus'. "Ich habe mich bei DSDS beworben, weil ich mich in dieser Show einer großen Konkurrenz stellen kann", erklärt Beatrice. "Ich möchte endlich herausfinden, wo ich als Sängerin stehe."

Beatrice Egli kommt am 21. Juni 1988 in Pfäffikon im zentralschweizerischen Kanton Schwyz zur Welt. Ihre Eltern führen zwar eine Metzgerei, trotzdem regiert im Hause Egli die Musik. Die Mutter singt, der Vater trommelt in Unterhaltungsbands. Beatrice ist immer mittendrin.

Ein Musikerkollege ihres Vaters entdeckt und fördert ihr Talent. Als er ihre ersten Gesangsversuche auf CD bannt, ist Beatrice gerade neun. Mit zwölf absolviert sie ihren ersten öffentlichen Auftritt - sie singt Costa Cordalis' "Anita".

Schon hier zeigt sich ihre Liebe für den deutschen Schlager. "Das Leben schreibt schon genug Negativschlagzeilen", erklärt sie ihre Leidenschaft. "Warum dann nicht wenigstens in der Musik einfach mal so tun, als wäre die Welt heil?" Schlager findet sie "lustig und positiv".

Gesangsunterricht erhält Beatrice, seit sie 14 ist. Die bodenständigen Eltern bestehen dennoch auf einer ordentlichen Ausbildung: Ihre Tochter erlernt das Friseurhandwerk, bastelt daneben aber eifrig an ihrer Sänger-Laufbahn und schließt zudem in Hamburg eine Schauspiel-Ausbildung ab.

Beatrice Egli - Pure Lebensfreude
Beatrice Egli Pure Lebensfreude
Nur das Schlimmste destilliert und dann noch nicht mal umgerührt.
Alle Alben anzeigen

2005 belegt sie beim "Alpenschlager-Festival" den zweiten Platz. Zwei Jahre später gewinnt sie zusammen mit Lys Assia die Schweizer Endausscheidung des "Grand Prix der Volksmusik". In Andy Borgs "Musikantenstadl" war sie schon zu Gast. Ihre erste Platte "Feuer Und Flamme" erscheint 2011.

Beim Casting zur zehnten Staffel "Deutschland sucht den Superstar" rennt Beatrice Egli - zumindest bei Dieter Bohlen - offene Scheunentore ein. Er wittert in ihr eine "neue Helene Fischer" und lobt: "Im Schlagerbereich bist du bis jetzt die Beste, die wir je hatten."

Obwohl Beatrice im Recall auf Curacao schwer zu kämpfen hat, sobald sie es mit einem anderen Genre oder einer anderen Sprache als Deutsch zu tun bekommt, winkt die Jury sie - und nicht etwa ihren äußerst von sich eingenommenen Schlager-Konkurrenten Piero Lama - in die Motto-Shows durch.

Was ihren Bekanntheitsgrad angeht, hat Beatrice Egli damit einen großen Schritt nach vorne unternommen. Sie befindet sich auf dem besten Weg, um ihren Idolen Peter Alexander und Vicky Leandros nachzueifern.

Wer weiß? Vielleicht klappt es auch irgendwann mit dem ersehnten Treffen mit Elton John. Beatrice jedenfalls gibt sich sicher: "Auch, wenn du hier nicht gewinnst, kannst du sehr viel mitnehmen."

Ein Problem, vor dem sie allerdings nicht steht: Beatrice singt sich - mit Schlagern von Andrea Berg und Helene Fischer - von Runde zu Runde und landet am Ende zusammen mit Lisa Wohlgemuth im Finale.

Beatrice, von RTL längst zur "Schlagerprinzessin" ausgerufen, gewinnt die zehnte Staffel von DSDS mit deutlichem Abstand. Ihr Siegertitel "Mein Herz", von Dieter Bohlen aus bekannten Versatzstücken alter und neuer Schlager zusammengeschustert, trifft den Nerv der Zielgruppe und setzt sich noch am selben Abend an die Spitze der Download-Charts.

Ihr Debütalbum "Glücksgefühle" folgt auf dem Fuße. Für die zweite Platte hat sich Dieter Bohlen, wie das Label beteuert, "diesmal viel mehr Zeit als noch bei den Debütaufnahmen genommen". "Pure Lebensfreude" erscheint ein knappes halbes Jahr nach dem Erstling.

Wow. Gegen die Schlager-Front ist offenbar kein Kraut gewachsen.

News

Alben

Beatrice Egli - Glücksgefühle: Album-Cover
  • Leserwertung: 3 Punkt
  • Redaktionswertung: 1 Punkte

2013 Glücksgefühle

Kritik von Dani Fromm

Geknebelt, geschändet, verraten und verkauft: armer deutscher Schlager! (0 Kommentare)

Videos

Verrückt nach Dir
Irgendwann
Jetzt und hier für immer
Mein Herz

1 Kommentar