Porträt

laut.de-Biographie

Vista Chino

Vista Chino eine Newcomerband? Mitnichten. Neu ist 2013 allenfalls der Name, aus der Not geboren obendrein. Denn eigentlich wollten die ehemaligen Kyuss-Freunde John Garcia (Gesang), Brant Bjork (Drums) und Nick Oliveri (Bass) unter dem Banner Kyuss Lives! weiterrocken, wie sie es bereits seit Ende 2010 getan hatten.

Schuh-Plattler: Lang leben die Wüstenfüchse!
Schuh-Plattler Lang leben die Wüstenfüchse!
Kyuss feiern Jubiläum, Die Ärzte ihre App und Kurt Vile trauert. Dazu Tricky, Mogwai, Karen O, Anna Calvi, George Ezra, 5 Fragen an Avi Buffalo etc.
Alle News anzeigen

Als sie 2012 aber verkünden, unter dem Namen Kyuss Lives! ein neues Studioalbum aufnehmen zu wollen, kommt es zum Bruch mit den Ex-Kyuss-Buddys Josh Homme und Scott Reeder, die ebenfalls Rechte am Namen Kyuss besitzen. Nach einem ergebnislosen Treffen aller Beteiligten, bei dem Garcia und Bjork auf ihren Namensrechten beharren, reichen Homme und Reeder eine Klage wegen Markenverletzung und Verbrauchertäuschung ein. Der Wüstenrock-Krieg ist eröffnet.

Beide Seiten zeigen sich verbittert: Homme wolle nur am gewaltigen Zuspruch der Kyuss Lives!-Reunionkonzerte finanziell partizipieren, lästern Garcia und Bjork. Homme lässt verlauten, die Genannten hätten insgeheim gerichtliche Dokumente vorbereiten lassen, um sich die Namensrechte an Kyuss zu sichern. Im laut.de-Interview im Sommer 2013 legt der QOTSA-Boss nach und beschuldigt speziell Bjork der Verbreitung von Unwahrheiten.

Nick Oliveri, der schon früh mit dem von Garcia 2010 gegründeten Revivalprojekt (damals noch 'Garcia Plays Kyuss') auf Tournee gegangen ist, wird der Streit nach Einreichung der Klage zu viel. Zumal er wegen unerlaubten Waffen- und Drogenbesitzes sowieso schon Stress mit dem Gesetz hat und als Freund Hommes (er singt auf einem Song des QOTSA-Albums "...Like Clockwork") zwischen allen Fronten steht. Oliveri verlässt Kyuss Lives! im März 2012.

Vista Chino - Peace Aktuelles Album
Vista Chino Peace
Der goldenen Ära von Kyuss folgt der zweite Frühling.

Garcia und Bjork schmieden derweil unbeeindruckt von allen bürokratischen Hürden weiter an ihrer Wüstenrockvision und haben mit Kyuss Lives!-Gitarrist Bruno Fevery einen eingespielten Mann zur Seite. Sämtliche Songs des Debütalbums "Peace" stammen aus der Feder des Trios. Den Bass bedient auf dem Großteil des Albums noch Oliveri, aber auch Bjork und Mike Dean von Corrosion Of Conformity sind zu hören. Dean soll live bis auf Weiteres die Bass-Position einnehmen.

Vista Chino, deren Name einer Straße in Palm Springs entnommen ist, veröffentlichen "Peace" Ende August 2013 auf dem Metal-Label Napalm Records. "Kyuss Lives! ist jetzt Vista Chino. Es fühlt sich großartig an, das zu schreiben und noch besser es laut zu sagen", so Sänger Garcia.

Interviews

News

Alben

Vista Chino - Peace: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2013 Peace

Kritik von Eberhard Dobler

Der goldenen Ära von Kyuss folgt der zweite Frühling. (0 Kommentare)

Videos

Barcelonian
Sweet Remain
  • Vista Chino

    Offizielle Facebook-Seite.

    https://www.facebook.com/VistaChinoMusic