Regener, Renner, Rammstein: Wir verraten euch, welche musikalischen Schmöker aus 2013 man lesen muss oder verschenken kann.

Konstanz (laut) - Wenn Weihnachten naht, will nicht nur die Musikindustrie ihre Schäfchen ins Trockene bringen. Auch der Literaturbetrieb läuft noch einmal zu Hochform auf, was sich auch im Musiksegment bemerkbar macht. Ob es sich um Bildbände, Biographien oder gar vom Künstler persönlich verfasste Erinnerungen dreht: In dieser Hinsicht war 2013 ein spannendes Jahr.

Um auch die Veröffentlichungen des ersten Halbjahres abzudecken, haben wir eine Liste zusammengestellt, die euch (fast) ausschließlich mit den hochwertigen Musikbüchern dieses Jahres konfrontiert. Wenn das die Lust auf einen Gang zum familiengeführten Buchhändler eures Vertrauens weckt, um so schöner. Falls nicht, gibts zum Glück ja noch das Internet. Nun aber erst mal viel Spaß beim Lesen!

Die Musikbücher des Jahres

Fotos

Bushido, Morrissey und Co

Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Benjamin Dahl) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Benjamin Dahl) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Benjamin Dahl) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Benjamin Dahl) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Benjamin Dahl) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Jochen Dreher) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Jochen Dreher) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Jochen Dreher) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Jochen Dreher) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Jochen Dreher) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Jochen Dreher) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Jochen Dreher) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Jochen Dreher) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Jochen Dreher) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Jochen Dreher) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Jochen Dreher) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Jochen Dreher) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler) Bushido, Morrissey und Co,  | © laut.de (Fotograf: Andreas Koesler)

14 Kommentare mit 34 Antworten

  • Vor 4 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 4 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 4 Jahren

    Da dachte ich wirklich kurz, die Supernanny hätte ein Buch über Kyuss geschrieben.

  • Vor 4 Jahren

    Der neue Roman von Regeren ist leider ziemlich langweilig geraten. Liest sich am Ende wie eine Zusammenstellung von Tourberichten aus Rockmagazinen, nur Musik und Drogen sind ein wenig anders, ansonsten nichts, was man nicht auch schon einige male im Rock Hard oder im Metal Hammer gelesen hatte. Die Handlung weiß also nicht zu überzeugen.
    Auch die Sprache (vor allem Karl Schmidt) wirkt auf Dauer eher verkrampft als lässig (vor allem die penetrant häufige Verwendung von "Quatschmauken").

    • Vor 4 Jahren

      Der Bildband von Corbijn/Waits hingegen ist ein Meisterwerk.

    • Vor 4 Jahren

      Wegen Regeners Stilblüten wie "Quatschmauken" und so: Das ist leider so, wenn du einmal einen Bestseller hattest, traut sich kein Verlag mehr und erst kein dort angestellter Lektor, dir in deinen Text reinzureden. Dann bleibt da halt gern mal so was völlig unnötigerweise im Text stehen.

    • Vor 4 Jahren

      Ich glaub eher, dass die meisten (auch die großen) Verlage den Lektorenposten eingespart haben. Würde auch so manchen Fehler in Übersetzungen erklären.

    • Vor 4 Jahren

      Quatschmauken ist doch toll!

    • Vor 4 Jahren

      Du hast ja auch keine Ahnung von Literatur und Sprache, da wundert mich diese Behauptung nicht.

    • Vor 4 Jahren

      General Klausel: Wie bitte? Was erdreistest Du Dich. Sicher habe ich keine großartige literarische Bildung, aber "keine Ahung" einfach so in den Raum werfen ist sehr verfehlt, mein Lieber. Du kennst mich doch gar nicht!
      Ich finde, dass die Wortschöpfung "Quatschmauke" toll ist - um das zu empfinden und auszudrücken benötigt man doch keine "Ahnung" von Literatur. Als ob Du jetzt der Experte bist der anderen Ahnung zu- oder abspricht.

    • Vor 4 Jahren

      genau, Lauti hat die Literatur in Deutschland erst etabliert :-D

    • Vor 4 Jahren

      hab auch kA von literatur, kann ja nicht jeder ein ernst jünger sein, aber quatschmauke find ich an sich auch eine gelungene wortschöpfung

    • Vor 4 Jahren

      Wer Fanta4 feiert und Max Heere gut findet, der macht sich nur lächerlich, wenn er seine fehlende Ahnung leugnet. Quatschmauke ist vielleicht ganz nett, aber spätestens wenn es permanent wiederholt wird, ist es einfach ein unnötiger Begriff und wirkt nur noch selbstgefällig.
      Und doch, leider kenn ich dich zur genüge, dein schwachsinniges Gerede, dass du hier erst seit ein paar Tagen angemeldet wärest, kannst du dir sparen und selbst wenn dem so wäre, würde eine kurze Begutachtung dessen, was unter deinem Namen hier veröffentlicht wurde, vollkommen ausreichen, um dir bei jedem erdenklichen Thema Ahnung abzusprechen.

    • Vor 4 Jahren

      Genral Klausel: Falls ich gemeint sein soll, ich feiere nur die alten/älteren Sachen von den Fantas und Max. Bin aber mal auf das unplugged gespannt, das könnte nochmal was werden. Was aber hat Max und die Fantas mit Ahnung zu tun? Naja..
      Quatschmauke ist nett, genau. Das kein Wort inflationär verwendet werden sollte ist klar, liegt dann aber am Schreiberling, nicht am Wort.
      Und was Du meinst wie Du persönlich für Dich beurteilst was Du mir bei welchen Themen für eine Ahnung attestierst ist doch völlig egal, das sieht jeder und ich halt anders - aber mach wenn Du Dich dann besser fühlst.

    • Vor 4 Jahren

      @General, es gab ne Zeit, da hat der lautuser in jedem zweiten Beitrag das Wort "Küchenpsychologe" benutzt. Mit dem Argument, "Quatschmauke" würde zu oft wiederholt werden, stößt du bei dem komplett neuen User namens genrefremdi, der erst seit 4 Tagen hier ist und vorher schon ne Zeit lang mitgelesen hat... auf Granit.

    • Vor 4 Jahren

      Es hat nichts mit der Art des Arguments zu tun, sondern das man überhaupt argumentiert, ein Verhalten, das den Probanden zutiefst verstört. So lautet zumindest meine These.

    • Vor 4 Jahren

      Morpho: Das stimmt nicht was Du schreibst. In dem Beitrag über Deinem habe ich dem General Klausel zugestimmt dass jedes zu oft verwendete Wort allermeist überstrapaziert und fehlplatziert wirkt. Was aber auch keine dolle Erkenntnis sondern uralter Konsens ist.

    • Vor 4 Jahren

      Da hast du latürnich Recht. Hab ich nicht gesehen.

    • Vor 4 Jahren

      Die Sprache von Herre und Fanta4 kann man halt nur aufgrund völliger Ahnungslosigkeit um die Schönheit des Deutschen geniessen, aber da du keine Ahnung hast, wird dir diese Erkenntnis auf Ewigkeit verschlossen bleiben. Das dir das wiederum erklärt werden musste, weil du nicht in der Lage warst, es dir aus dem Kontext herzuleiten, ist nur ein weiterer Hinweis auf deine generelle Ahnungslosigkeit.

    • Vor 4 Jahren

      General Klausel: Jetzt wird das hier aber ein wenig wild. Die Fantas und Herre haben nie von sich behauptet im Schatten Brechts oder dergleichen zu stehen und niemand (zumindest ich nicht) feiert sie wegen besonders schönem Deutsch, was erzählst Du da? Man "genießt" das Gesamtkonstrukt welches z.B. im Falle des Liedes "Esperanto" außerordentlich ist - es sei denn man ist überleitär unterwegs wie Du, scheint es mir.
      Du kommst mir reichlich komisch vor, musst Dich ständig selbst erhöhen und Dich schon fast zwanghaft über mich stellen - worin genau besteht denn DEINE scheinbar grenzenlose Ahnung bei scheinbar allen Themen wenn Du so mir nichts Dir nichts anderen und immer wieder mir absolute Ahnungslosigkeit unterstellst? Alles reichlich befremdlich und unsympathisch.

    • Vor 4 Jahren

      Selbstüberhöhung ist vor allem in deinem Verhalten erkennbar, da du offenbar zu keinem Thema schweigen kannst und lieber eine gehaltlose Äußerung nach der anderen absonderst.
      Des weiteren habe ich auch nie behauptet, dass irgendjemand die Unverfrorenheit besitzt, die Genannten zu den Großen der deutschen Sprache zu zählen. Dies ändert jedoch nichts daran, dass jeder Mensch mit einem gesunden Sprachempfinden lieber taub wäre, als die Ergüsse von Heere oder Fanta4 zu ertragen, vollkommen irrelevant ob zu musikalischer Begleitung oder nicht. Zumindest Max Herre hat allerdings in der Talkshow Roche und Böhmermann nichtmal die Größe gehabt einzusehen, dass seine textlichen Ausscheidungen genau das sind: Kacke.

    • Vor 4 Jahren

      Genreal Klausel: Das artet hier allmählich zu einer Diskussion über meine Person aus, das passt mir nicht und wird nun unterbunden. Nur abschließend zu Deinem jüngsten Posting: Ich finde nicht, dass man mir Selbstüberhöhung attestieren könnte - nur weil ich mich gerne an Unterhaltungen und Diskussionen beteilige bei denen ich - mitunter - kein Experte bin. Wer ist hier schon Experte? Am ehesten noch Du, wie es scheint. Und "zu keinem Thema schweigen" ist völlig (!) übertrieben, bitte sachlich bleiben.
      Wie Du Menschen mit "gesundem Menschenverstand" einschätzt ist Dir überlassen, es klingt jedoch ziemlich eingebildet und Hass-behaftet, mit anderen Worten: unglaubwürdig und absolut subjektiv.
      Und wie gesagt, ich feire wenn dann die FK-Sachen und nur sehr wenig von seinem Solo-Kram, auch textlich nicht, so what.
      Und jetzt beruhig Dich bitte wieder und sei künftig doch ein wenig weniger eingebildet und inflationär mit dem verwenden von "Du und Du und vor allem genrefremdi hat keine Ahnung".

    • Vor 4 Jahren

      Nur trägst du nie etwas zu einer Diskussion bei, da du nie Argumente lieferst und Bitten anderer doch einmal zu schweigen nie akzeptierst. Das ist Selbstüberhöhung in Reinform. Zumal du nun "unterbinden" möchtest, mich also im folgenden zum schweigen bringen möchtest. Ein kleiner Hinweis zur Güte: lerne erstmal selbst zu schweigen, bevor du andere dazu aufforderst.
      Und natürlich lieferst du keinerlei substantielle Beiträge, sondern flüchtest dich in Subjektives, indem du mein Verhalten als eingebildet und "Hass-behaftet" (allein diese Schöpfung ist ein Beleg für deine sprachliche Unbelecktheit) wertest. Also schweige und halte dich endlich an dein Postinglimit, lies am besten mal ein Buch, vielleicht hilft es ja doch.

    • Vor 4 Jahren

      General, Du nervst mit Deinem subjektiven pseudoelitären Gelaber. Bitte schweig, zumindest in meine Richtung, oder lies ein Buch, das Ding hier ist durch.

    • Vor 4 Jahren

      Genauso wie du andere mit deinem inhaltsfreien Geschreibe nervst, wobei du deren Bitten nach Schweigen ignorierst. Also spar dir deine leeren Worte gegen mich und wenn du ein Problem mit Kritik hast, dann halte dich in Zukunft von laut.de fern oder überleg dir, ob die Kritik vieler nicht doch berechtigt ist und du dein Verhalten änderst.