Porträt

laut.de-Biographie

Tiger Hifi

Tiger HiFi sind so etwas wie die Boss Hoss des Dub-Reggae. Sie suchen sich aktuelle und weniger aktuelle - allerdings immer bekannte - Lieder, um sie in ihren eigenen Style zu gießen. Auf dem selbstbetitelten Debüt-Album verchillt die vierköpfige Gruppe Songs wie Madonnas "Music", "Hash Pipe" von Weezer oder auch "Fuck Forever" von den Babyshambles.

Music Aktuelle Videos

Tiger HiFi bestehen aus Sänger Vido Jelashe, Sängerin Olivia Christou, Gitarrist Peter Barton und Kraans de Lutin, dem Band-Beauftragte für Sound- und Produktionsfragen. Letzterer kümmert sich als Produzent auch schon um den Berliner Reggae-Künstler Martin Jondo.

Vor ihrem Debüt treten die Wahl-Berliner als Remixer für Boundzound, Juli oder Culcha Candela in Erscheinung. Schon lange vor der Gründung der Band arbeiten die Mitglieder bereits gemeinsam an verschiedenen Remix-Projekten. Somit erscheint es nur logisch, dass sie auf ihrem ersten Album keine Eigenkompositionen präsentieren.

Dennoch ist Kraans de Lutin wohl der bisher umtriebigste Künstler der Tiger. Zusammen mit einem Partner betreibt er die Phlexton-Studios. Begonnen hatte de Lutin als Bastler von Hip-Hop-Beats, für den Film "Goldene Zeiten" steuerte er 2005 den ganzen Soundtrack bei.

Neben einigen eigenen Shows begleiten Tiger HiFi ab Oktober 2007 den Kölner Reggaestar Gentleman auf dessen Tour als Support.

Alben

Videos

Music

Noch keine Kommentare