Porträt

laut.de-Biographie

The WoWz

Es ist schon eine ganz eigene Kunst, sowohl depressive, labile Menschen als auch positiv gestimmte Leuten mit seiner Musik zu beeindrucken. In Brooklyn schaffen das viele kautzige Individuen. Schräge Vögel, die sich im renommierten Sidewalk Café in New York City treffen und sich der so genannten Antifolk-Szene anschließen.

The WoWz - Long Grain Rights Aktuelles Album
The WoWz Long Grain Rights
Und jetzt alle: "I'm feeling happy today, happy today!"

Hier ist jeder willkommen, der seine Sorgen und Freuden durchs Mikro laufen lässt. Fester Bestandteil dieser freundlichen Familie sind auch Simon Beins (Gesang, Gitarre), S.T. Grossmanrk IV (Gesang, Gitarre, Bass) und Johnny Dydo (Gesang, Schlagzeug). Das produktive Trio nennt sich The WoWz und vereint allerlei Idole (Pavement, Violent Femmes, Jonathan Richman, Camper Van Beethoven) und Stile (Rock, Pop, Folk, Country) in seinen Melodien.

In ihrer Heimat blicken die WoWoz bereits auf zwei Veröffentlichungen, bis die Plattenindustrie nach einigen Jahren diese Liebschaft aus New York entdeckt und damit auch die europäischen Musikbegeisterten beglückt. "Long Grain Rights" heißt das Debüt und präsentiert "lässig reduzierte Schlampigkeit", die im Sommer 2008 durchweg positive Reaktionen erntet. Selbstironische Großstadtmelancholie ist Bestandteil des amerikanischen Song-Repertoirs.

The WoWz harmonieren als Freunde. Musikalisch beherrscht das Trio die Mehrstimmigkeit perfekt, da ist eine professionelle Produktion gar nicht nötig. Der jugendliche Leichtsinn wird zunehmend ernster. Sowohl Simon, S.T. und Johnny wissen, dass das entspannte Baumeln der Seele nicht von Dauer sein wird.

Im Herbst 2008 geht es nach kurzer Promotion mit einem Kumpel aus New York auf Konzertreise. Turner Cody hat es aus dem Dunstkreis von Herman Dune, Adam Green oder Beirut bereits geschafft. Mit The WoWz im Schlepptau (sie fungiren auch als Begleitband auf der Bühne) vergrößert sich nun auch der Fankreis des New Yorker Trios. In der Antifolk-Szene hält man eben zusammen.

Alben

Noch keine Kommentare