Porträt

laut.de-Biographie

The Stepkids

"Ain't But The One Way" heißt das letzte Album von Sly & The Family Stone, das 1982 das nüchterne Ende der legendären Soul-Kapelle aus San Francisco begründete. Während die Bandmitglieder daraufhin eher bescheidene Erfolge feiern, bleibt ihr Werk bis heute unvergessen. Noch Jahre später stehen Sly & The Family Stone wie kaum eine zweite Band für psychedelischen Funk – und damit Pate für The Stepkids.

The Stepkids - The Stepkids Aktuelles Album
The Stepkids The Stepkids
Auf aufregende Art und Weise anders.

19 Jahre nach "Ain't But The One Way" machen diese über das Label Stones Throw erstmals auf sich aufmerksam. Mit dem urtypischen Hip Hop-Sound der Musikschmiede von Peanut Butter Wolf haben Gitarrist Jeff Gitelman, Drummer Tim Walsh und Keyboarder Dan Edinberg wenig zu tun. The Stepkids sind vielmehr Teil des "neuen" Stones Throw um Mayer Hawthorne, Aloe Blacc oder Georgia Anne Muldrow.

Statt verschrobene Exzesse wie bei James Pants oder eklektische Epen wie bei Madlib regiert bei den Stepkids Zurückhaltung. Die cinematische Schiene steht bei dem Dreigestirn um Vordergrund. Weniger spektakulär fällt der Sound der Stepkids deswegen nicht aus. Hintergrund bildet eine Mischung aus Funk, Soul, Folk und Pop: Acid-Soul mit psychedelischem Touch, nennt das die Blogosphäre, die bedingt durch "Shadows On Behalf" völlig aus dem Häuschen ist.

Der Titel markiert den Startpunkt des gemeinsamen Projekts der langjährigen Musiker. Auf 15 Jahre Erfahrung blicken Walsh, Edinberg und Gitelman zurück, als sie sich zusammentun. Letzterer verdingte sich zuvor als Tour-Gitarrist für Alicia Keys. Die 12"-Version der Single ist in Windeseile ausverkauft. Sammler müssen sich entweder bei einschlägigen Auktionshäusern umsehen oder auf das selbst-betitelte Debüt warten, das im Herbst 2011 erscheint.

Wie die großen Vorbilder aus den 1960ern und 1970ern verzichten die Stepkids weitgehend auf moderne Technik und Aufnahmemethoden. Seine Studioarbeit sichert das Trio via elektromagnetischer Aufzeichnungen auf Tonspulen, um den typischen Sound der, zumindest aus musikalischer Sicht, goldenen Jahre nicht zu verlieren.

Den Ausschlag für das Projekt gab die reine Gemeinschaft: "Was uns an der Band am meisten fasziniert, ist die Band selbst. Es geht nicht um einen von uns, es geht darum, eine Einheit zu schaffen, in der die Einheit als solche wichtig ist", fasst Keyboarder Edinberg das Konzept der Stepkids etwas umständlich zusammen.

Faktisch lebt die Truppe von ihrem Zusammenspiel, in dem keine Hierarchie innerhalb der Band existiert, sondern Gleichheit in Kreativität und Ausdruck herrscht. Einen Frontmann gibt es nicht, alle Mitglieder sind gleich intensiv in Komposition, Arrangement und Gesang involviert.

Darin unterscheiden sich die Stepkids von ihrem großen Vorreiter. Bei Sly & The Family Stone war Sly Stone nicht nur Mastermind und Kopf der Band, sondern unumstrittener Platzhirsch.

Alben

Videos

'Suburban Dream'
'Heart Shaped Box'
  • Facebook

    Bring dem Kind das Steppen bei, it's Facebook.

    https://www.facebook.com/thestepkids
  • Homepage

    ... unglaublich hässlich und nutzlos.

    http://www.thestepkidsband.com
  • Twitter

    Gezwitscher.

    http://twitter.com/#!/thestepkids
  • Labelpromo

    Stones Throw über The Stepkids.

    http://stonesthrow.com/thestepkids

Noch keine Kommentare