Porträt

laut.de-Biographie

The New Roses

Dass die Hauptstadt von Hessen tatsächlich Wiesbaden, nicht Frankfurt heißt, wundert wahrscheinlich vor allem immer noch die Frankfurter. Dass tatsächlich Wiesbaden eine authentisch rockende Band wie The New Roses hervor bringt und nicht Frankfurt, wundert vermutlich nicht nur die Frankfurter.

The New Roses - Dead Man's Voice
The New Roses Dead Man's Voice
Good old Rock'n'Roll mit erstaunlicher Hitdichte.
Alle Alben anzeigen

Sänger und Gitarrist Tim Opitz schart mit der Zeit Musiker wie Gitarrist Dizzy Presley, Basser Stefan Kassner und Drummer Urban Berz um sich und gründet 2011 The New Roses. Alle haben zu der Zeit schon mehr als genug Banderfahrung gesammelt. Tim hat sogar die Pop-Akademie in Mannheim absolviert.

In welche Richtung es gemeinsam gehen soll, steht von Anfang an fest. Mit einem musikalischen Genpool bestehend aus BB King, AC/DC, Bruce Springsteen, Rose Tattoo und Aerosmith lässt sich gut arbeiten. In Windeseile entstehen die ersten Songs, die ersten Auftritte folgen.

Die guten Connections zahlen sich aus. Schon bald stehen the New Roses mit Bands wie ZZ Top, Black Stone Cherry, Joe Bonamassa oder den Toten Hosen auf der Bühne. Ein großes Highlight für Tim persönlich markiert es, als sie im Vorprogramm von Jon Lord und dessen Klassik-Orchester spielen sollen und der Deep Purple-Keyboarder ihn für ein paar Songs als Sänger auf die Bühne holt.

Alle Termine anzeigen
Alle Termine anzeigen

Die erste selbstbetitelte EP veröffentlichen The New Roses Ende 2012 auf eigene Faust und landen damit direkt auf der Pole-Position für Demos im Rock Hard Magazin. Das ist aber nur der erste Schritt. Wenig später nimmt die Band ihr Debütalbum in Angriff. "Without A Trace" erscheint Ende Juni 2013 über Last Bullet und sollte Fans von The New Black oder Motorjesus durchaus gefallen.

Jetzt geht die Arbeit erst richtig los. Die Jungs entern fleißig die Bühnen Europas. Sogar Support-Shows für Accept sind drin, der Auftritt beim UEFA Champions League Finale in Berlin geht schon als toller Höhepunkt in der Karriere durch. Daran gilt es, anzuknüpfen: Im Februar 2016 legen The New Roses über Napalm Records das zweite Album "Dead Man's Voice" nach.

Alben

Termine

Do 29.09.2016 Berlin (Bi Nuu)
Fr 30.09.2016 Leipzig (Hellraiser-Darkland)
So 02.10.2016 Bochum (Matrix)
Do 13.10.2016 Nürnberg (Hirsch)
Fr 14.10.2016 München (Technikum)

Surftipps

Noch keine Kommentare