Porträt

laut.de-Biographie

The New Pornographers

In Europa haben es The New Pornographers schwer, ins musikalische Rampenlicht zu rücken. Da geht es ihnen anders als kanadischen Kollegen wie Hot Hot Heat, The Hidden Cameras, Arcade Fire oder Stars.

The New Pornographers - Together
The New Pornographers Together
Kreative Unterhaltung auf hohem Niveau.
Alle Alben anzeigen

Dabei sind sie so etwas wie die Pioniere dieser neuen Bands. Musikalisch sind sie schon seit 1997 unterwegs und strotzen seitdem mit ihrem hymnischen Indiepop vor Kompexität, Kreativität und Vielseitigkeit. Die musikalischen Einflüsse umfassen Powerpop-Bands wie Cheap Trick oder The Cars und Popgrößen wie The Beatles, The Byrds und The Beach Boys.

Der eigenwillige Name der Band geht angeblich auf eine Aussage des amerikanischen Predigers Jimmy Lee Swaggart zurück, der Musik einmal als die "neue Pornographie" bezeichnet haben soll.

Die Band gründet sich in Vancouver als loser Zusammenschluss von befreundeten Musikern. In Interviews betonen die sie immer wieder, nicht als kanadische Supergroup bezeichnet werden zu wollen. Aber die Tatsache, dass die Mitglieder sich aus Musikern anderer Combos zusammen setzt, scheint diese Bezeichnung zu rechtfertigen, auch wenn sie - mit Ausnahme von Neko Case - außerhalb Kanadas weitgehend unbekannt sind.

A.C. Newman, in den 90er Jahren Mitglied
der Bands Superconductor und Zumpano ist das Herz der New Pornographers. Er schreibt die meisten Lieder, prägt den Sound mit seinem untrüglichen Gespür für hymnische Songs zwischen Indierock und Powerpop und hat 2004 mit "The Slow Wonder" sein Debüt als Soloartist veröffentlicht.

Alle Termine anzeigen

Als musikalische Einflüsse verweist Newman auf Burt Bacharach, Brian Wilson und Jimmy Webb, verleugnet aber auch Einfluss von geschätzen Bands wie den Fiery Furnaces, The Wings, Genesis oder The Stranglers nicht. Beim zweiten Songwriter handelt es sich um Dan Bejar, der mit Destroyer und Swan Lake zwei weitere Bands am Start hat.

Bekanntestes Mitglied ist die dem Country zugeneigte Sängerin Neko Case, die in den Neunzigern in den Formationen Maow und Cub aktiv ist und seit 1997 Erfolge als Solokünstlerin sammelt.

Aufgrund des dichten Tourplans von Neko Case schließt sich im Jahre 2005 die Sängerin und Pianistin Kathryn Calder, die auch bei Immaculate Machine aktiv ist, den New Porns an, wobei Case weiterhin zum Bandgefüge gehört, auch wenn sie nicht mehr jedes Konzert mitbestreiten kann.

Der Bassisten und Gitarrist John Collins (The Evaporators), Schlagzeuger Kurt Dahle (Limblifter, Age Of Electric), Filmemacher und Keyboarder Blaine Thurier und der Gitarrist Todd Francey, der solo als Fancey firmiert, komplettieren das Line Up.

Trotz aller anderweitiger musikalischer Aktivitäten lassen es sich die Mitglieder nicht nehmen, dem Ruf Newmans zu folgen und das fünfte Studio-Album "Together" (2010) einzuspielen.

Obwohl bis zum sechsten Werk "Brill Bruisers" erneut vier Jahre vergehen, gehen die New Porns unbeirrt ihren Weg weiter und arbeiten an der Perfektionierung ihres
hymnischen, melodischen Powerpops mit Indierock-Attitüde. Dabei setzen sie auf variable Instrumentierung, ausgefeilte Arrangements und wirkungsvollen Harmoniegesang.

Alben

The New Pornographers - Challengers: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2007 Challengers

Kritik von Martin Leute

Große Singalong-Melodien zwischen Powerpop und Indierock. (0 Kommentare)

Videos

War on the East Coast
Up In The Dark
Myriad Harbour
Challengers

Termine

Fr 05.12.2014 Köln (Gebäude 9)
  • Offizielle Seite

    Informative Homepage der kanadischen Band

    http://www.thenewpornographers.com

Noch keine Kommentare