Porträt

laut.de-Biographie

The Mighty Underdogs

Mit der Bezeichnung "Supergroup" wird zuweilen recht inflationär umgegangen. Im Fall der Mighty Underdogs jedoch geriete ein anderer Titel zur Untertreibung. Jedes einzelne Mitglied des Trios zählt in der umtriebigen Hip Hop-Szene, die in der Bay Area abseits des kommerziellen Mainstreams floriert, zu den alten Bekannten.

Gift Of Gab, mit bürgerlichem Namen Timothy Parker, stellt 50 Prozent des Duos Blackalicious und gehört der Quannum-Familie an. Lateef Dumont, unter seinem Beinamen The Truth Speaker aktiv, rappte zuvor an der Seite von Lyrics Born als Latyrx. Der Kontakt zu Gift Of Gab ergibt sich fast automatisch: Mit der anderen Blackalicious-Hälfte Chief Xcel ist Lateef als Maroons, auch bekannt als Lateef & the Chief, unterwegs.

Man kennt sich ohnehin, darüber hinaus verbindet die gemeinsame Herkunft: Der Dritte im Bunde, Produzent Headnodic, stammt ebenso wie Lateef aus dem kalifornischen Oakland. Der Multiinstrumentalist machte sich als Bassist der fünfköpfigen Hip Hop-Band Crown City Rockers einen Namen.

Eigentlich plant Lateef ein Solo-Album, für das er auf die Funk- und R'n'B-geschwängerten Beats aus den Reglern Headnodics aus ist. Der erinnert sich: "Mit Gab hab' ich schon jahrelang darüber gesprochen, irgendwann einmal etwas gemeinsam auf die Beine zu stellen. Die Zeit verging, und dann schneite Lateef herein und suchte sich einen Beat aus."

"Er kam immer wieder und wollte immer noch einen Beat und dann noch einen, und irgendwann meinte er: 'Warum machen wir nicht einfach ein Album zusammen?' Ich meinte: 'Cool.' Darauf er: 'Wir sollten Gab dazu holen.' Und ich: 'Cool.' Oh Mann, das ist die beschissenste Story ever!"

Ungleich weniger beschissen: das Resultat. Die sechs Tracks starke Debüt-EP "The Prelude", die im Herbst 2007 erscheint, verschafft einen ersten Eindruck von den gewalttätigen bis komplett albernen Superhelden-Geschichten, Comic-Szenarien und Schießereien, die das fortan als The Mighty Underdogs operierende Dreigespann auf Lager hat. Die Cuts trägt Kollege DJ Shadow bei. Features stammen u.a. von MF Doom und Casual aus den Reihen der Hieroglyphics.

Gab und Lateef erweisen sich wahrhaftig als "United Flow Champions", Headnodics Klanglandschaften, für die er nahezu alle Instrumente selbst einspielt, verpassen den beiden Rappern ein solides Fundament. Das über den eigenen Vertrieb Giftstribution unters Volk gebrachte "The Prelude" trägt den Ruf des Trios von der West- bis an die Ostküste, wo sich bei El-Ps Definitive Jux die passende Label-Heimat findet.

Die Single "Gunfight", bei der Doom die metallnen Finger im Spiel hat, findet sich auf dem Longplayer "Droppin' Science Fiction" wieder. Der folgt in den USA 2008 und strotzt vor hochkarätigen Gastauftritten. Mit dabei beispielsweise: Mr. Lif, DJ Shadow, Cali2na von den Jurassic 5, Damian 'Jr. Gong' Marley, Lyrics Born sowie Tash (Tha Alkaholiks). Das europäische Publikum muss sich für diese Parade allerdings bis Frühjahr 2009 gedulden.

Der Name der Crew spiegelt ihre Einstellung: "Wir nennen uns Mighty Underdogs, weil ein Underdog immer hungrig ist. Der Underdog muss sich ständig beweisen. Wenn du erst an einem Punkt angekommen bist, an dem du dir nichts mehr beweisen musst, dann fängst du an, die Spur zu verlieren. Mit dem Rücken zur Wand, alles zu beweisen, alles zu verlieren - das ist der Mighty Underdog, das macht ihn stark."

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare