Porträt

laut.de-Biographie

Lyrics Born

Nur wenige asiatischstämmige US-Hip Hopper verzeichnen ähnliche Erfolge wie ihre afroamerikanischen Kollegen. Dabei bouncen deren Beats nicht weniger fett. So erreicht Dan The Automator unter Kollegen Kultstatus. Chad Hugo, eine Hälfte von The Neptunes bzw. N.E.R.D., gehört spätestens seit 2001 zu den erfolgreichsten Black Music-Produzenten der Welt. In der Underground-Szene von San Francisco backt ein Mann mit dem Alias Lyrics Born seit Beginn der Neunziger zwar kleinere Brötchen, diese jedoch von gleich bleibender Qualität.

Lyrics Born - Everywhere At Once
Lyrics Born Everywhere At Once
Rock'n'Roll, Rap, Funk, Rock, Jungle und Raggavibes.
Alle Alben anzeigen

Als Tom Shimura 1972 in Tokio geboren, wächst der Emcee, Producer und Arrangeur im kalifornischen Berkely auf. Dort kommt er mit der aufkeimenden Hip Hop-Kultur in Kontakt. An der University of California lernt er 1990 einige Musik-Freaks kennen: Chief Xcel und The Gift Of Gab (beide später Blackalicious), ein Typ namens John Davis aka DJ Shadow, der bald ein neues Kapitel Hip Hop-Geschichte mit aufschlagen wird, den MC Lateef The Truth Speaker und den College-Radio-DJ Jeff Chang alias DJ Zen.

In Shadows und Xcels Appartments trifft man sich zu Rap-Sessions: die Initialzündung für ein neues Leben. Gemeinsam hebt das Sextett in Davis das eigene Label Solesides aus der Taufe, das zu einer der kreativen Keimzellen der Underground- respektive Alternative-Hip Hop-Szene in Kalifornien aufsteigen soll.

Die erste Veröffentlichung teilen sich 1993 DJ Shadow ("Entropy") und Lyrics, der zu diesem Zeitpunkt noch unter dem Namen Asia Born operiert, mit "Send Them" auf einer Doppel-12". Ein kleiner Verkaufsschlager gelingt
1995 mit Lateefs "Latyrx The Album", das sich hauptsächlich in Kalifornien 30.000 Mal verkauft.

Die Platte wird aber auch in Europa zur Kenntnis genommen. Mit dem Release, an dem auch Lyrics und Shadow beteiligt sind, benennt die Crew das mittlerweile in San Francisco ansässige Label in Quannum Projects um. DJ Zen steigt aus, 1999 erscheint die von Lyrics Born, der wie seine Kollegen als A&R fungiert, zusammengestellte Compilation "Spectrum".

Dank des Tracks "I Changed My Mind", den Lyrics mit dem deutschen Team The Poets Of Rhythm auf die Beine stellt, verkaufen sich weltweit über 100.000 Einheiten. Das von UKs Shynola animierte Video avanciert zum ersten Quannum-Clip, der auch auf MTV gezeigt wird.

2001 produziert Lyrics das US-Debüt der deutschen Kollegen. Seine Freundin Joyo Velarde findet ebenfalls bei Quannum ein Zuhause. Neben den Label-, Solo- und Producer-Tätigkeiten geht die Crew in unterschiedlichen Konstellationen immer wieder auf nationale und weltweite Tourneen. So besuchen sie 2004 Europa.

Zwei Jahre später findet Lyrics endlich die Muse, ein eigenes Solo-Album an den Start zu bringen. Am funky darken Westcoast-Stilmix von "Later That Day" arbeitet er seit fünf Jahren. Mit an den Start gehen unter anderem Gift Of Gab und Cut Chemist von den Jurassic 5. Die amerikanische Amazon-Redaktion wählt die Platte zum zweitbesten Hip-Hop-Album des Jahres; Lyrics Born muss sich nur Outkast geschlagen geben.

Ende April 2005 erscheint sein zweiter Longplayer, das Remix-Album "Same Shit Different Day", an dem neben etlichen anderen DJ Shadow, Dan The Automator, KRS-One, Blackalicious, Morcheeba und Evidence aus den Reihen der Dilated Peoples mitwirken. Die Tour zur Platte läuft in den USA bis Mai.

Seine unzähligen Live-Shows bieten Material galore für ein Live-Album. Dieses erscheint, je zur Hälfte in Sydney und Melbourne aufgenommen, unter dem Titel "Overnite Encore: Lyrics Born Live" im Jahr 2006.

"Ich langweile mich schnell. Ich kann einfach nicht wieder und wieder den gleichen Song schreiben. Meine Herausforderung besteht darin: Wie bleibe ich inspiriert und amüsiert? Wie kann ich verschiedene Richtungen einschlagen und noch mehr Leute unterhalten als bisher?" Derartige Fragen treiben Lyrics Born um.

Mit deren Beantwortung scheint er, wie im April 2008 sein nächster Longplayer zeigt, keinerlei Probleme zu haben. Mit "Everywhere At Once" tanzt er virtuos auf sämtlichen Hochzeiten, präsentiert sich als unglaublich wandlungsfähiger MC, wirft Stile von Rock'n'Roll über Rap, Funk, Rock, Jungle bis hin zu Raggavibes in einen Topf und kreiert so ein knallbuntes Feuerwerk exzellenter Hip Hop-Unterhaltung.

Natürlich hält ihn auch weiterhin nichts und niemand auf: "Ich komme aus einer Tradition, in der man erst eine Platte macht, dann geht man auf Tour. Ich mag es, zu sehen, wenn Leute eine gute Zeit haben. Das gibt mir das Gefühl, mich vorwärts zu bewegen, dass die Dinge in Bewegung bleiben. Ich bin ein Performer - das ist ein Teil von mir."

Alben

Videos

I Like It, I Love It
Whispers
  • Quannum

    Ausführliche Label-Page bietet Alternative-Hip Hop in Reinkultur.

    http://www.quannum.com
  • Offizielle Page

    Neuigkeiten, Termine, Musik und Videos.

    http://www.lyricsborn.com
  • Lyrics Born bei MySpace

    Künstlerprofil samt Kostproben in Bild und Ton.

    http://www.myspace.com/lyricsborn

Noch keine Kommentare