Porträt

laut.de-Biographie

Roger Miret & The Disasters

Eine der großen Szene-Ikonen des New York Hardcores ist ohne Frage Roger Miret. Seine Agnostic Front zählen nach wie vor zu den führenden Bands in diesem Genre, und auch Madball, die Truppe um seinen kleinen Halb-Bruder, hat der Kerl ursprünglich ins Leben gerufen. Doch neben der vollen Breitseite an Wut und Aggression hegt der Frontmann noch eine weitere Leidenschaft, und zwar die des Punkrocks und Rockabillys.

Roger Miret & The Disasters - Gotta Get Up Now
Roger Miret & The Disasters Gotta Get Up Now
Hat die New York Hardcore-Ikone eigentlich ein Zuhause?
Alle Alben anzeigen

So kommt es also, dass sich Roger seine alten Kumpels Matt Kelly (Drummer der Dropkick Murphys), Basser Johnny Rioux (Ex-The Bruisers) und Gitarrist Rhys Kill zusammen sucht und mit ihnen Roger Miret & The Disasters gründet. Da er sowohl bei Agnostic Front als auch bei Madball schon an der Gitarre oder am Bass aktiv war, übernimmt er neben dem Gesang auch noch die Rhythmusgitarre. Allerdings scheidet Matt schnell wieder aus und drückt die Sticks Johnny Kray (The Krays) in die Hand.

Der Punkrock, den die alten Herren hier fabrizieren, hat sich seit 1980 kaum verändert und ist somit eher etwas für Fans älteren Semesters. Ihr gleichlautendes Debüt erscheint 2002. Roger hat seine Stimme darauf den gemäßigteren Tönen angepasst. Er shoutet somit nicht mehr so derbe wie bei Agnostic Front, sondern setzt eher auf melodischen Gesang. Seine Texte erzählen einmal mehr aus dem Leben auf den Straßen New Yorks und klingen authentisch wie eh und je.

Die Band steht nach der Veröffentlichung mit zahlreichen Kollegen wie Rancid, den Dropkick Murphys, Nekromantix oder The Horrorpops auf der Bühne. Die beiden Johnnys verkrümeln sich im Laufe der Zeit aber wieder, weswegen im Februar 2005 auf dem "1984"-Album Brian Darwas den Bass übernimmt und Luke Rota hinter den Drums sitzt. Einmal mehr präsentiert die Band eine Mischung aus The Clash, Sham 69 und The Business, kommt aber nicht ganz an die großen Hooks der Vorbilder heran. Genau wie der Vorgänger, erscheint das Album in Deutschland über People Like You Records.

Mittlerweile haben sie auch schon für Megaseller wie Good Charlotte oder New Found Glory eröffnet und fühlen sich so weit ganz wohl in ihrer Haut. Im April 2006 sind sie im Rahmen der Bad Boys For Life-Tour 2006 mit den Heartbreak Engines, Demented Are Go, The Bones und dem Ski-King in Deutschland auf Tour. Für die Staaten stehen die nächsten Dates mit The Business und Brain Failure schon Anfang Mai an.

Zwischenzeitlich nehmen sie sich die Zeit, ein paar neue Songs einzuspielen. Das neue Album hört auf den Namen "My Riot" und erscheint in Deutschland im August 2006. Wenn Roger nicht gerade mit Agnostic Front im Studio oder unterwegs ist, nutzt er seine Zeit mit The Disasters. Das konstante Tourleben ist allerdings nicht jedermanns Sache und so stehen bald Randy Rost an der zweiten Gitarre und Roy Valencia am Bass, mit denen "Gotta Get Up Now" eingezimmert wird.

Alben

Roger Miret & The Disasters - My Riot: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2006 My Riot

Kritik von Michael Edele

Streetpunk, der ganz locker in die Löffel zischt. (0 Kommentare)

Videos

Give Em The Boot

Fotogalerien

Roger Miret & The Disasters auf derm Bad Boys For Life Tour 2006 Roger Miret setzt auch mit seinen Disasters live auf einen Agnostic Front-Kracher.

Roger Miret setzt auch mit seinen Disasters live auf einen Agnostic Front-Kracher., Roger Miret & The Disasters auf derm Bad Boys For Life Tour 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Roger Miret setzt auch mit seinen Disasters live auf einen Agnostic Front-Kracher., Roger Miret & The Disasters auf derm Bad Boys For Life Tour 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Roger Miret setzt auch mit seinen Disasters live auf einen Agnostic Front-Kracher., Roger Miret & The Disasters auf derm Bad Boys For Life Tour 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele) Roger Miret setzt auch mit seinen Disasters live auf einen Agnostic Front-Kracher., Roger Miret & The Disasters auf derm Bad Boys For Life Tour 2006 | © LAUT AG (Fotograf: Michael Edele)

Noch keine Kommentare