Porträt

laut.de-Biographie

Good Charlotte

Jung, berühmt und auch ein bisschen reich: der Traum des weißen, amerikanischen Vorstadt-Kid ist für die Zwillingsbrüder Benji und Joel Madden Wirklichkeit geworden. Mit 16 Jahren, noch in der High School, gründeten die zwei ihre Band, später nach einem Kindermärchen Good Charlotte benannt.

Good Charlotte: Benji Madden will Paris Hilton heiraten Aktuelle News
Good Charlotte Benji Madden will Paris Hilton heiraten
Nicole Richie hat mit Bruder Joel Madden ein Kind. Nun will Benji einen Schritt weiter gehen und Nicoles Busenfreundin Paris Hilton ehelichen.

Ihre eigene Kindheit in Waldorf, Maryland dagegen war nicht gerade der Stoff, aus dem Märchen sind. Nachdem der Vater die Mutter sitzen ließ, musste sie die Zwillinge in ärmlichen Verhältnissen durchs Leben bringen. Auch in der Schule hatten die Jungs es nicht so einfach. Als Außenseiter waren sie dem Spott der Mitschüler ausgesetzt. Dennoch ließen sie sich nicht beirren. "Wir gingen jeden Tag nach der Schule direkt auf unser Zimmer und spielten und sangen stundenlang." Zusammen mit ihren zwei Kumpels Paul und Billy von der High-School traten die Jungs erstmals 1996 in einem Keller vor 20 Leuten auf. "Wir spielten nur unseren eigenen Lieder – wir waren einfach nicht gut genug, um die Lieder anderer zu lernen."

Es reichte allerdings aus um sich rasch in der Gegend um Washington D.C. eine treue Anhängerschaft zu erspielen. Bald waren sie nicht mehr auf Jobs wie Lagerarbeiter oder Putze angewiesen. Als Gewinner eines Nachwuchsfestivals, mit der Unterstützung lokaler Radiosender und zwei Demotapes im Rücken, veröffentlichten sie ihr nach ihnen selbst betiteltes Debüt auf dem Major Sony. Einmal drin in der Maschinerie waren sie ruckzuck in den Charts angelangt.

Ihr erster Hit "Little Things" ist eine Abrechnung mit den zahlreichen Erniedrigungen, die sie in der Schule erlitten und bezeichnend für Good Charlottes oft bedrückenden Texte. Joels Thematik rankt sich dabei um eine beschissene Schulzeit, das kaputte Elternhaus oder Kritik an der amerikanischen Gesellschaft. Im Gegensatz dazu steht ihre Musik: In der Tradition von Bands wie Green Day und Blink 182 rocken die Jungs recht frohgelaunt los. Poppiger Punk, ein paar Metal-Einflüsse und tonnenweise Mitsing-Refrains werden von ihren Fans heiß geliebt und sind die Garanten für ihren Erfolg. Besonders in Australien und Neuseeland, wo ihr Debüt Platin einheimste, ist die Combo inzwischen ein Begriff.

Good Charlotte - Cardiology
Good Charlotte Cardiology
'Punk' als Accessoire von Nicole Richie.
Alle Alben anzeigen

Aber auch etliche Touren in den Staaten und Europa zeigen Wirkung. Mit ihrem zweiten Album "The Young And The Hopeless", bei dem Mietdrummer Josh Freese am Schlagzeug aushilft, machen sich die Burschen daran, es Combos wie Sum 41 gleichzutun und zu den Großen im Geschäft aufzuschließen. Für Benji ist es jetzt schon kaum zu fassen: "Wir träumten nur von all dem, und jetzt passiert es tatsächlich!" Und es geht sogar noch weiter, denn dreifaches Platin können Good Charlotte mit ihrem zweiten Album zumindest in den USA absahnen. Bevor es auf ausgedehnte Welt-Tournee geht, verpflichten die Jungs Chris Wilson als festen Drummer. Im Anschluss ziehen sie sich zurück ins Studio, um am Nachfolger zu basteln, der unter dem Banner "The Chronicles Of Life And Death" im Oktober 2004 auch in Deutschland zu haben ist. Experimenteller denn je geben sich GC Anno 2004 und diesmal können sie auch in Teutonien einschlagen, Karten für die Tour im März 2005 finden reißenden Absatz.

Die Stiländerung erklärt Madden: "Für mich waren Outkast schon immer ein großes Vorbild, an dem wir uns mit Good Charlotte orientieren. Die Leute werfen uns immer in einen Topf mit diesem ganzen Pop-Punk-Ding. Okay, aber wenn wir schon eine Pop-Punkband sind, dann wollen wir wenigstens die Outkast des Pop-Punk sein."

Im Mai 2005 trennt sich die Band einvernehmlich vom Neumitglied Wilson. Als Grund nennen Good Charlotte im Statement auf der Homepage "persönliche gesundheitliche Schwierigkeiten". Es sei das Beste für Chris, in Zukunft mehr Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen, um sich zu rehabilitieren. Wilson fiel bereits zuvor diverse Male für Konzerte aus.

Im folgenden Herbst gehen die Verbliebenen auf Japan-Tour, die sie unter anderem auch nach Tokio zur Wohltätigkeitsveranstaltung "Live 8" führt. Beeindruckt von der japanischen Konzertkultur dreht Marvin Scott Jarett in Good Charlottes Namen einen 90-minütigen Film, der im Dezember 2006 unter dem Titel "Fast Future Generation" erscheint und die prägendsten Impressionen der Tour festhält.

Im selben Jahr erscheint noch die Vorabsingle "Keep Your Hands Of My Girl" für ihr viertes Album "Good Morning Revival" welches im Frühjahr 2007 an den Start geht. Auf dieser Platte versucht die Band alte und neue Einflüße in einem Gesamtwerk zu verarbeiten. Dean Butterworth sitzt dabei an den Drumms.

News

Alben

Good Charlotte - Cardiology: Album-Cover
  • Leserwertung: 3 Punkt
  • Redaktionswertung: 1 Punkte

2010 Cardiology

Kritik von Sarah-Nina Rademacher

'Punk' als Accessoire von Nicole Richie. (0 Kommentare)

Videos

Keep Your Hands off My Girl
GCTV 1
Girls & Boys
Predictable

Noch keine Kommentare