Porträt

laut.de-Biographie

Raggabund

Der Raggabund bezieht Stellung. Mit vereinten Kräften ziehen sie gegen Krieg, Neonazis und Gier zu Felde und machen darauf aufmerksam, dass sich die Menschen - besessen vom Wunsch, geliebt zu werden - in der geschäftigen Hektik des Alltags verlieren. Musikalisch verpackt das Quartett seine Message in Dancehall, Roots-Reggae und Latin-Rhythmen.

Raggabund - Mehr Sound
Raggabund Mehr Sound
Don Caramelo und El Criminal wissen, wie man eine Reggae-Party feiert.
Alle Alben anzeigen

Neben dem Produzentenduo Dungee und Sasha, die sich um den Sound kümmern, fungieren die Brüder El Criminal und Don Caramelo als singende und Reime spuckende Aushängeschilder. Sasha und Dungee kommen eher aus dem Trip Hop und firmieren eigentlich unter dem Namen Rumford.

Don Caramelo beginnt seine Musikerlaufenbahn im Hip Hop-Bereich. Bis er 1994 zu Les Babacools wechselt, gehört er den Münchner Rappern von Blumentopf an. El Criminal, der auch unter dem Namen Paco Mendoza auftritt, macht die ersten Gehversuche in der Rockmusik. Sein Glück findet er aber in Reggae und Dancehall. Er veröffentlicht einige Singles und Mellow Mark featuret ihn auf "Wieso?", einem Track des Albums "Sturm".

Gemeinsam treten die Brüder unter dem Namen Caramelo Criminal auf. 2004 veröffentlichen sie ein selbstbetiteltes Album, das das Hamburger Soundsystem Silly Walks Movement produziert. Die Liste der Künstler, die sie supporten, ist lang - Sean Paul, Shaggy und Gentleman gehören zu den bekanntesten. Live unterstützt sie DJ Lobstarr, der ebenfalls Sänger bei Les Babacools ist.

Im Mai 2006 veröffentlichen Raggabund ihr Debütalbum "Erste Welt", das Songs auf Deutsch, Spanisch und Englisch beinhaltet. Criminals Akustik-Song "Ganjatherapie" entwickelt sich zum Dauerbrenner und bekanntesten Tune der Band.

Dennoch ziehen bis zum nächsten Studio-Output einige Jahre ins Land, die sich die Geschwister mit akademischer Ausbildung bzw. anderen Projekten vertreiben. Don Caramelo tritt auf der Jamaram-Platte "Shout It From The Rooftops" (2008) in Erscheinung und veröffentlicht ein weiteres Album mit den Babacools (2010). Unter dem Namen Raggabund existieren sie dagegen lange Zeit nur noch als Live-Act und spielen zahlreiche Club- und Festivalgigs.

Alle Termine anzeigen

Erst 2012 melden sich die Münchner mit "Mehr Sound" zurück und präsentieren ähnlich wie auf dem Erstling nicht nur sprachliche, sondern auch stilistische Vielfalt. Inzwischen steht der langjährige Bandname in erster Linie für das singende Brüderduo, folgerichtig gibt man sich in Facebook als Raggabund aka Caramelo Criminal aus. Auch das Plattencover zieren die Gesichter der beiden Latinos, von Sasha und Dungee ist dagegen keine Rede mehr.

"Fick nicht die Welt, sondern schwänger sie / Verteil positive und nicht negative Energie / Teil mit den Leuten, schenk ihnen Liebe und veränder sie / Und bekämpfe so immerzu ihre falsche Philosophie", fordert der studierte Politologe Paco Mendoza in "Ganjatherapie".

Obwohl sie Anklang fanden, haben seine Zeilen nicht die Welt verändert. Sie bleiben somit auch Jahre nach ihrer Entstehung aktuell. Für Raggabund Motivation genug, um ihre sozialkritische Message trotz des längst vorbeigegangen Deutsch-Reggae-Hypes publik zu machen.

Alben

Raggabund - Mehr Sound: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2012 Mehr Sound

Kritik von Simon Langemann

Don Caramelo und El Criminal wissen, wie man eine Reggae-Party feiert. (0 Kommentare)

Raggabund - Erste Welt: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2006 Erste Welt

Kritik von Benjamin Fuchs

Die Fascho-Police empfiehlt Ganja für den Weltfrieden. (0 Kommentare)

Termine

Fr 19.09.2014 Amberg (Vis a Vis)
  • Offizielle Homepage

    Infos, Pics und Videos.

    http://www.raggabund.de
  • Les Babacools

    Die Band von Caramelo.

    http://www.babacools.de
  • Facebook

    Ohne Gesichtsbuch kommt keine Band mehr aus.

    http://www.facebook.com/raggabund.official

Noch keine Kommentare