Porträt

laut.de-Biographie

Blumentopf

Blumentopf aus München sind seit 1992 Kung Schu, Holunder, Specht und Master P, die ungeniert und direkt über heikle Themen rappen und dabei von DJ Sepalot unterstützt werden, der seine MCs mit orginellen Instrumentals versorgt. Der Name Blumentopf hört sich für die meisten Menschen zunächst sinnlos an, doch dahinter versteckt sich ein durchdachtes Konzept. Definiert nach dem Brockhaus-Lexikon ist der Blumentopf ein "Kegel- oder pyramidenstumpfförmiges Gefäß aus Ton (hart gebrannt, aber porös), Kunststoff u.a. zum Bepflanzen von Nutzgewächsen."

Doubletime: Bushido radiert Israel aus
Doubletime Bushido radiert Israel aus
Provokation oder Schleimerei - man weiß es nicht. Dazu: Ausverkauf von Preisen und Preise für Ausverkauf sowie Neues von Tone und Swiss.
Alle News anzeigen

Aus diesem Topf sprießt ein Gewächs namens Hip Hop, das 1997 per Debütalbum "Kein Zufall" auf durchaus fruchtbaren Boden fällt. Die Pflanze wuchs und gedieh auf Jams und Tourneen, beispielsweise mit Fettes Brot und Main Concept. Die Blüte des ersten Albums ist die Single "6 Meter 90", die kuriose Geschichte eines Mädchens, das sich im Boygroup-Fieber aus dem Fenster stürzt. Die Blumentöpfe reimen auf eine sehr direkte Weise, so ehrlich, dass sie ihr freizügiges Denken von vielen anderen deutschen Hip Hoppern abhebt.

1999 pflanzen die zunächst beim Fanta 4-Label Fourmusic beheimateten Münchener den zweiten Samen ein, das Album heißt "Großes Kino" und seine Wurzeln greifen tief in die Gesellschaft, menschliche Beziehungskisten und das System. Das Gewächs trägt schwere Früchte, deren Samen viel Material für neue Triebe bildet. Und wenn diese Samen auf fruchtbaren Boden fallen, braucht man noch viel mehr Blumentöpfe um alle Pflanzen züchten zu können. Eine kleine Metapher, die den tiefgreifenden Inhalt der Musik aus dem Herzen des konservativen Bayerns widerspiegelt.

Der dritte Longplayer "Eins A" steigt zwei Jahre später auf Rang 16 der Media Control Charts ein und die Crew geht auf ausverkaufte Tourneen durch Deutschland, Österreich und die Schweiz (u.a. mit Sens Unik). Hinzu kommen zahlreiche Festivals (u.a. bei Rock am Ring, Rock im Park, bei den MTV HipHop Open, dem Splash und beim Summer Jam). Die Töpfe sind mittlerweile schwer beliebt. Für "Eins A" gibt es eine Nominierung beim Cometen und die Leser des Hip Hop-Mags Juice küren sie 2001 und im Folgejahr zur besten Live-Band und Rap-Crew. Mit dem Album "Gern Geschehen" erweitern die fünf bayerischen Freestyle-Fachleute 2003 erneut ihr stilistisches Repertoire.

Nach einer kurzen Pause, in der DJ Sepalot sein Solo-Album Fraud veröffentlicht (kurioserweise interpretiert er dort alte AC/DC-Hits neu), geht die Band 2005 im Auftrag des Goethe-Instituts auf Tournee durch den Nahen Osten. Zum zehnjährigen Jubliäum (die erste EP "Abhängen" erschien 1996) meldet sich der Topf zu allererst per TV zurück. Für die ARD kommentieren die Münchner rappend die Fußball-Weltmeisterschaft, derweil ihr fünftes Album "Musikmaschine" erscheint.

Ein offenbar harmonisches Miteinander, denn vier Jahre später wiederholt sich die Szenerie. Pünktlich zum Start der Fußball-WM in Südafrika erscheint nach diversen Soloprojekten das gemeinsame Comeback unter dem Titel "Wir". Nach Aussage der Gruppe ein deutliches Bekenntnis zu Beats und Cuts, zu Samples und Reimen. 2012 erscheint die Platte "Nieder Mit der GbR" und der Topf katapultiert uns in die 90er zurück. Musikalisch sind die Münchner wieder dahoam.

"Man muss jetzt keinem mehr beweisen, was für ein krass anderer Typ man ist", beschreibt Roger ihren tandpunkt, und das steht ihnen auch zu.

Interviews

Blumentopf: "Hoffentlich müssen wir nie zum Grand Prix!"

Februar 2004 "Hoffentlich müssen wir nie zum Grand Prix!"

Interview von Philipp Gässlein

Der Topf rockt das Haus. Auch im zweiten Teil der aktuellen "Gern Geschehen"-Tour lieferten die fünf Freestyle Fanatics eine grandiose Show ab. Mit LAUT sprachen sie vor dem Konzert im Ulmer "Roxy" über den Aufstieg Berlins, Featurepartner und Unplugged-Konzerte. (0 Kommentare)

News

Alben

Blumentopf - Wir: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2010 Wir

Kritik von Max Brandl

Da ist er wieder, der La-Di-Da-Shit. (0 Kommentare)

Videos

Du und ich
Liebe und Hass
Was' der Handel?
6 Meter 90

Fotogalerien

Blumentopf in Zürich Der T.O.P.F. im Zürcher Kaufleuten.

Der T.O.P.F. im Zürcher Kaufleuten., Blumentopf in Zürich | © laut.de (Fotograf: Hannes Wesselkämper) Der T.O.P.F. im Zürcher Kaufleuten., Blumentopf in Zürich | © laut.de (Fotograf: Hannes Wesselkämper) Der T.O.P.F. im Zürcher Kaufleuten., Blumentopf in Zürich | © laut.de (Fotograf: Hannes Wesselkämper) Der T.O.P.F. im Zürcher Kaufleuten., Blumentopf in Zürich | © laut.de (Fotograf: Hannes Wesselkämper)

Pressefotos Bitteschön, neue Bilder vom Topf - gern geschehen!

Bitteschön, neue Bilder vom Topf - gern geschehen!, Pressefotos | © Fourmusic (Fotograf: ) Bitteschön, neue Bilder vom Topf - gern geschehen!, Pressefotos | © Fourmusic (Fotograf: ) Bitteschön, neue Bilder vom Topf - gern geschehen!, Pressefotos | © Fourmusic (Fotograf: ) Bitteschön, neue Bilder vom Topf - gern geschehen!, Pressefotos | © Fourmusic (Fotograf: ) Bitteschön, neue Bilder vom Topf - gern geschehen!, Pressefotos | © Fourmusic (Fotograf: ) Bitteschön, neue Bilder vom Topf - gern geschehen!, Pressefotos | © Fourmusic (Fotograf: )

Termine

Fr 29.08.2014 Pütnitz (Pangea Festival)
  • Blumentopf

    Offizielle Seite.

    http://www.blumentopf.com
  • Da Blumentopf

    Forum.

    http://www.da-blumentopf.de
  • MySpace

    Songs und so.

    http://www.myspace.com/blumentopf
  • Facebook

    Facebook halt...

    https://www.facebook.com/derTopf

Noch keine Kommentare