Porträt

laut.de-Biographie

YA-HA!

YA-HA! Ein Ausruf, ein Appell, lautstark und kraftvoll. Das bezweckt der Bandname des deutschen Quartetts. Keiner soll alleine tanzen, YA-HA!-Sound für alle. "Immer & Überall". So heißt auch das Debütalbum, das im Februar 2012 erscheint. Ihm voraus geht die "Überdosis Du"-Ep im Jahr 2010, die clevere Texte und wohlkomponierte Synthiebeats bietet. Kein Wunder, schließlich ist ein erfahrener Mann mit an Bord.

Blumentopf-Rapper Flo Schuster tut sich 2008 mit der Filmemacherin Janna Wonders zusammen. Die singt und schnurrt zu seinen Beats. Unterstützt werden die beiden von Dirk Brechmann an der Gitarre und Flo Labers am Bass.

Die erste offizielle Single "Totales Chaos" veröffentlicht das Quartett auf dem eigenen Label Ya-Ha!Musik. Dass die Mitglieder sich in der Branche auskennen, hört man auch. "Ich tu und weiß nicht, was ich tu’". Das singen sie zwar in "Totales Chaos", den Eindruck gewinnt man aber nicht. Auf schleichenden Bässen singt Janna ihren paradoxen Text, im Refrain kommen die Wurzeln Flo Schusters durch. Ein dubbiger Remix dazu und man erahnt die Freude der Band an Clubnächten und dicken Bässen.

Dazu gibt es konsumkritische Lyrics von Sängerin Janna. Die könnten im amerikanischen Hippiedorf ihre Wurzeln haben, in dem sie geboren ist. Aufgewachsen ist sie in der Kommune von Althippie Rainer Langhans. Dennoch bremsen ihre Texte nicht die Freude in den Songs, da sie mit Selbstironie die volle Wirkung zu entfalten weiß.

Dass der deutsche Synthie-Pop im Stile M.I.A.s live durchaus funktioniert, beweisen sie im Vorprogramm von Blumentopf oder Grossstadtgeflüster.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Fotogalerien

Live in Köln 2012 Fette Beats und dicke Bässe: YA-HA! sind im Underground!

Fette Beats und dicke Bässe: YA-HA! sind im Underground!, Live in Köln 2012 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fette Beats und dicke Bässe: YA-HA! sind im Underground!, Live in Köln 2012 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fette Beats und dicke Bässe: YA-HA! sind im Underground!, Live in Köln 2012 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fette Beats und dicke Bässe: YA-HA! sind im Underground!, Live in Köln 2012 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fette Beats und dicke Bässe: YA-HA! sind im Underground!, Live in Köln 2012 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fette Beats und dicke Bässe: YA-HA! sind im Underground!, Live in Köln 2012 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fette Beats und dicke Bässe: YA-HA! sind im Underground!, Live in Köln 2012 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fette Beats und dicke Bässe: YA-HA! sind im Underground!, Live in Köln 2012 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fette Beats und dicke Bässe: YA-HA! sind im Underground!, Live in Köln 2012 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fette Beats und dicke Bässe: YA-HA! sind im Underground!, Live in Köln 2012 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fette Beats und dicke Bässe: YA-HA! sind im Underground!, Live in Köln 2012 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fette Beats und dicke Bässe: YA-HA! sind im Underground!, Live in Köln 2012 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fette Beats und dicke Bässe: YA-HA! sind im Underground!, Live in Köln 2012 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fette Beats und dicke Bässe: YA-HA! sind im Underground!, Live in Köln 2012 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Fette Beats und dicke Bässe: YA-HA! sind im Underground!, Live in Köln 2012 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Noch keine Kommentare