Porträt

laut.de-Biographie

People Under The Stairs

Zwei Jungs und Hip Hop-Musik. Nicht mehr. Aus dieser Verbindung gingen bereits Großtaten hervor, die identitätsstiftend wirkten: Pete Rock & C.L. Smooth, Gang Starr, Boogie Down Productions, Eric B & Rakim, um nur die bekanntesten Vertreter zu nennen. Die klassische Verteilung ist bei allen gleich: ein DJ und ein Rapper. Die ultimative Arbeitsteilung zwischen Mikrofonhalter und Turntabledreher, die Essenz dessen, was die Heads auch im Jahr 2006 weltweit (voreilig) unter Old School abheften. Doch wieso dem so genannten Old School nicht auch in einer anderen Konstellation frönen? Ein rappender Produzent und ein produzierender Rapper zum Beispiel - die ultimative Arbeitsverschmelzung: People Under The Stairs.

Thes One, bürgerlich Chris Portugal, und Double K aka Michael Turner Jr bilden das Duo, das seit jeher funkigen, jazzigen, ja, Old School-Hip Hop aus den Tiefen Los Angeles' zaubert. Ihrer Maxime, die in der modernen Hip Hop-Welt immer mehr untergeht, bleiben sie dabei konsequent treu. Erstens benutzen die notorischen Cratedigger keine Keyboards bei ihren Produktionen und zweitens besteht für sie Hip Hop immer noch aus vier Säulen: Rapping, DJing, Breakdancing und Grafitti.

In ihrem ganz speziellen Sound äußert sich das vor allem in erschreckend lockeren Instrumentals, mal mit Jazz-, dann wieder mit einem gehörigen Funk-Einschlag. Hip Hop-Musik im PUTS-Kosmos begeistert als Flickenteppich der Vergangenheit. Und genau dadurch klingt ihr Sound fresh. Fresh im Sinne von modern. Und, Fresh im Sinne von "This kid looks fresh in his Kangol-Cap posing his B-Boy stance!" Die Zusammenführung von Vergangenheit und Gegenwart - einfach Hip Hop.

Das Debüt "The Next Step" erscheint im Jahr 1998, ist aber lediglich eine Sammlung von Tracks, die die beiden im Alter von nur 17 Jahren aufgenommen haben. Neben den unverschämt lässigen Beats fällt auch die Stärke der Raps ins Gewicht. Storytelling, Poserei, Alltagsgeschichten: Das funktionierte in Zeiten, in denen Old School noch aktuell war und es funktioniert noch immer im ausgehenden Jahrtausend. Kommerziell natürlich nicht.

Doch das stört die beiden Kalifornier nicht weiter. Thes One und Double K bleiben sich auch in den folgenden Platten trotz ausbleibendem kommerziellen Erfolg treu: "Wir waren nie der Liebling einer Ära. Wir waren nie die 'hot boys' einer Periode. Doch wir nehmen die Dinge einfach so, wie sie sind, und bleiben nicht in einer Ära haften, denn das sind die Leute, die irgendwann veraltet wirken und in Vergessenheit geraten." Word.

Alben

People Under The Stairs - Fun DMC: Album-Cover
  • Leserwertung: 4 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2008 Fun DMC

Kritik von David Hilzendegen

Losgelöst von Zeiten und Zeitgeist. (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare