Porträt

laut.de-Biographie

Negative

Im finnischen Tampere finden sich 1997 drei Jünglinge zusammen, um Emotional Rock zu spielen - wie sie es nennen. Gründungsmitglieder sind der Leadsänger Jonne Aaron Liimatainen alias Jonne Aaron, Bassist Antti Aatamila alias Antti Anatomia und Drummer Janne Heimonnen alias Jay Slammer. Die ersten Jahre vertreiben sich Negative mit kleineren Shows und der Produktion von Demos. Mit der Zeit stoßen noch die beiden Gitarristen Lauri Markkula alias Larry Love und Jukka Kristian Mikkonen alias Sir Christus zur Band.

Dass Negatives musikalische Vorbilder von Aerosmith über Guns N'Roses bis hin zu Hanoi Rocks reichen, merkt man nicht nur an der Musik. Die Glam Rock-Band versteht sich wunderbar aufs Posen.

Das Rock'n'Roll-Gehabe und Aussehen der dürren, geschminkten Musiker veranlasst einige Mädels, sich auf Konzerten diverse Kleidungsstücke vom Leib zu reißen, um sie leidenschaftlich auf die Bühne zu feuern. Dafür wird das Publikum nach jedem Gig mit Rosen bedacht. Dieses Ritual hat sich eingebürgert, nachdem 2002 eine Firma zweihundert Rosen gesponsert hat, die danach an die Zuschauer gingen.

2002 unterzeichnen Negative (Abkürzung: NGT) ihren ersten Plattenvertrag mit dem finnischen Label Gbfam Records. Das Debütalbum "War Of Love" erscheint noch im selben Jahr. Die Scheibe produzieren sie in den Cosmic Studios unter der Aufsicht von Lex Luthor. Sie erscheint in ganz Skandinavien sowie Italien, Russland und Japan.

Als Gastmusiker steuert der Sentenced-Fronter Ville Laihiala ein paar Vocals zu "Until Your Mine" bei. In Finnland erreichen Negative, die zu dem Zeitpunkt gerade mal Anfang Zwanzig sind, damit Gold. Gleiches geschieht es mit der Singleauskopplung "The Moment Of Our Love".

Nach diesem unerwarteten Erfolg bleiben die Musiker am Ball und rücken 2004 mit dem Nachfolger rüber. TT Oksala (HIM, The 69 Eyes, Lordi) produziert "Sweet & Deceitful". An diesem Album ist auch ein Keyboarder beteiligt. Um die Bedeutung des neuen Bandmitglieds Janne Kokkonen alias Snack zu unterstreichen, kommt bei der Singleauskopplung "Frozen To Lose" das Keyboard besonders gut zur Geltung.

Kurz nach der Veröffentlichung des Albums holt Roadrunner die Glam Rocker zu sich, weil das Label wohl einen dicken Fisch vermutet. Auch die Japaner scheinen von Negative sehr angetan und wählen Frontmann Jonne im Burnn!-Magazin zum Rockstar des Jahres 2004.

2005 gilt es, die Teutonen zu erobern. Die sechs Finnen rocken unter anderem das Bochum Total Festival und das M'era Luna. Im September folgt eine ausgiebige Deutschlandtour. Mit HIM und The Rasmus geht es 2006 weiter. Dass der Eroberungsfeldzug klappt, beweisen die schnell ausverkauften Konzerte. Auch das Publikum des Amphi Festivals, Burgrock und Summer Breeze 2006, alle kommen in diesem Jahr zu ihrem Handkuss.

Doch auch die Arbeiten am dritten Album laufen derweil an. "Anorectic" kommt Ende September auf den Markt und kann sich durchaus hören lassen. Im Herbst starten Negative zunächst auf einer Tour durch Japan, Russland und Europa und spielen im Dezember noch ein paar Shows in Finnland.

Anfang 2007 rufen sie ihre Fans dazu auf, ihnen gefilmtes Material zukommen zu lassen, das sie mit auf die geplante DVD "In The Eye Of The Hurricane" packen wollen. Diese erscheint Anfang 2008 und auch das neue Album ist bereits in Bearbeitung.

Zwar sind Negative bei Roadrunner bereits wieder rausgeflogen, das beunruhigt die Finnen allerdings nicht sonderlich. Stattdessen veröffentlichen sie in Skandinavien im Mai die neue Scheibe "Karma Killer", die in Europa über Edel Anfang September erscheint. Für Dezember stehen die ersten Dates in Deutschland an, wo sie ohne ihren Tourgitarristen Gary auftreten. Sir Christus ist bereits seit 2008 nicht mehr Teil der Band.

Auf einen festen zweiten Gitarrist verzichten Negative in Zukunft und machen sich als Quintett an die Arbeiten zu "Neon". Darauf zeigen sie sich sogar wieder eine Spur rockiger und weichen vom HIM-Einschlag des Vorgängers wieder ab.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Fotogalerien

Negative auf dem Summer Breeze 2006 Gehören zwar noch zu den Jungspunden, können aber schon posen wie die Großen.

Gehören zwar noch zu den Jungspunden, können aber schon posen wie die Großen., Negative auf dem Summer Breeze 2006 | © laut.de (Fotograf: Matthias Böckmann) Gehören zwar noch zu den Jungspunden, können aber schon posen wie die Großen., Negative auf dem Summer Breeze 2006 | © laut.de (Fotograf: Matthias Böckmann) Gehören zwar noch zu den Jungspunden, können aber schon posen wie die Großen., Negative auf dem Summer Breeze 2006 | © laut.de (Fotograf: Matthias Böckmann) Gehören zwar noch zu den Jungspunden, können aber schon posen wie die Großen., Negative auf dem Summer Breeze 2006 | © laut.de (Fotograf: Matthias Böckmann) Gehören zwar noch zu den Jungspunden, können aber schon posen wie die Großen., Negative auf dem Summer Breeze 2006 | © laut.de (Fotograf: Matthias Böckmann) Gehören zwar noch zu den Jungspunden, können aber schon posen wie die Großen., Negative auf dem Summer Breeze 2006 | © laut.de (Fotograf: Matthias Böckmann) Gehören zwar noch zu den Jungspunden, können aber schon posen wie die Großen., Negative auf dem Summer Breeze 2006 | © laut.de (Fotograf: Matthias Böckmann) Gehören zwar noch zu den Jungspunden, können aber schon posen wie die Großen., Negative auf dem Summer Breeze 2006 | © laut.de (Fotograf: Matthias Böckmann) Gehören zwar noch zu den Jungspunden, können aber schon posen wie die Großen., Negative auf dem Summer Breeze 2006 | © laut.de (Fotograf: Matthias Böckmann) Gehören zwar noch zu den Jungspunden, können aber schon posen wie die Großen., Negative auf dem Summer Breeze 2006 | © laut.de (Fotograf: Matthias Böckmann) Gehören zwar noch zu den Jungspunden, können aber schon posen wie die Großen., Negative auf dem Summer Breeze 2006 | © laut.de (Fotograf: Matthias Böckmann) Gehören zwar noch zu den Jungspunden, können aber schon posen wie die Großen., Negative auf dem Summer Breeze 2006 | © laut.de (Fotograf: Matthias Böckmann)

Noch keine Kommentare