Porträt

laut.de-Biographie

Marionette

Was die Förderung von Musik für Jugendliche angeht, scheint Schweden dem Rest Europas um Lichtjahre voraus. Wenn sich in einer für den Metal so wichtigen Stadt wie Göteborg eine Band mit einem Durchschnittsalter von 16 Jahren zusammen findet und bereits höchst professionelle Musik macht, verwundert das eigentlich nicht weiter.

Erwähnenswert bleibt die Sache aber dennoch. Shouter Axel Widén die beiden Gitarristen Anton Modig und Aron Parmerud, zusammen mit Basser Mikael Medin, Keyboarder Linus Johansson und Drummer Jimmy Olausson legen 2005 unter dem Namen Marionette los. Wie viel die Jungs bereits zu der Zeit auf dem Kasten haben, zeigt sich an den zahlreichen Musik-Contests, an denen sie teilnehmen und die sie sehr oft gewinnen oder bei denen sie zumindest extrem gut abschneiden.

Kein Wunder also, dass bereits im Gründungsjahr das erste Demo steht, auf dem sie sich dem melodischen Death Metal verschrieben haben. Allerdings sind Marionette vom Optischen her auch der Visual Kei-Szene gegenüber nicht abgeneigt.

Mit der EP "Terror Hearts" machen sie 2007 Ernst und lassen ihre Songs von Fredrick Nordström (In Flames, At The Gates) abmischen. Die Rechnung geht auf. Schon bald sieht man die Jungspunde im Vorprogramm von Bands wie Slayer, Machine Head, Meshuggah oder Candlemass auf der Bühne.

Der Deal mit Listenabel Records ist schnell unter Dach und Fach. Mit mehreren Produzenten (unter anderem dem zweimaligen schwedischen Grammy-Gewinner Åke Parmerud) geht es ins Studio, um dort 2008 "Spite" aufzunehmen. Die Scheibe erscheint in Europa im April, in den Staaten im September. Wenig später sind sie bereits mit Die Apokalyptischen Reiter in Europa unterwegs. Mit Deathstars drehen sie in paar Runden in Schweden.

Anfang 2009 machen sich Marionette an die Arbeiten zum zweiten Album "Enemies" und greifen dabei wieder auf die Hilfe diverser Produzenten zurück. Auch Pontus Hjelm, der mit Dead By April in Schweden ebenfalls gerade eine recht angesagt Nummer darstellt, greift ihnen unter die Arme.

Alben

  • Marionette@MySpace

    Pull my strings, it's MySpace.

    http://www.myspace.com/marionettesweden

Noch keine Kommentare