Porträt

laut.de-Biographie

Lunatica

Keyboarder Alex Seiberl und Gitarrist Sandro D'Icau beginnen im Winter 1998 im schweizerischen Suhr zusammen an ein paar Songs zu arbeiten. Musikalisch tendieren sie dabei in eine symphonische Richtung à la Nightwish und Within Temptation. Somit ist quasi klar, dass sie sich nach einer Sängerin umsehen müssen, die den Songs mit ihrer Stimme noch Leben einhaucht.

Besagte Dame finden sie Ende 2000 in Person von Andrea Dätwyler. Sie singt das Debüt "Atlantis" ein, das auch die Medien in Deutschland und Österreich sehr positiv kritisieren. Zusammen mit dem zweiten Gitarristen André Leuenberger, Basser Beat Brack und Drummer Ermes Di Prisco geben sie ihre ersten Konzerte und sind auch auf dem Metaldayz-Festival dabei.

Für das zweite Album sichern sich Lunatica die Mitarbeit des Produzenten-Duos Miro und Sascha Paeth, die schon für Bands wie Rhapsody Of Fire, Kamelot oder After Forever gearbeitet haben. "Fabels & Dreams" erscheint im September 2004 und findet vor allem in Japan viele Freunde. Auf Tour geht es zunächst aber nur in den europäischen Nachbarländern. Neben Andrea, Alex, André und Sandro besteht die Band mittlerweile aus Basser Emilio 'MG' Barrantes und Drummer Ronnie Wolf.

Das gleiche Prozedere setzt sich auf "The Edge Of Infinity" fort, jedoch greift man auch auf diverse Außenstehende in Sachen Songwriting zurück. Carl Falk und Sebastian Thott, die beide sonst für Britney Spears, Lindsay Lohan oder Westlife komponieren, steuern die Single "Who You Are" bei. Dieter Maier von Yello ist im Intro zu hören und John Payne (Asia) und Oliver Hartmann (Avantasia) leisten Schützenhilfe in Sachen Gesang.

Die Arbeit macht sich durchaus bezahlt, doch für André ist 2008 Schluss, da er sich freiwillig bei Lunatica ausklinkt. Seinen Platz nimmt Marc Torretti ein, der schon hin und wieder mal live ausgeholfen hat. Mit ihm zusammen geht es an "New Shores", das ebenfalls in Wolfsburg beim Duo Paeth/Miro Form annimmt. Mittlerweile nehmen sich Napalm Records der Belange der Schweizer an und veröffentlichen das Album Ende Februar 2009.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare