Porträt

laut.de-Biographie

Last One Dying

Was tut man, wenn man sich mit seiner Band schon einen gewissen Namen gemacht hat, dort aber nicht alle musikalischen Vorlieben ausleben kann? Ganz klar: einfach 'ne zweite Combo gründen!

Last One Dying - The Hour Of Lead Aktuelles Album
Last One Dying The Hour Of Lead
Alte Hasen im Windschatten von Killswitch Engage.

Sänger Jan Müller hat mit Circle Of Grin bereits zwei starke Alben veröffentlicht, doch seine Vorlieben für Metalcore kann er bei der Band nur bedingt ausleben. Was liegt also näher, als zusammen mit seinem beiden Kumpels Thorsten Wambach und Bodo Stricker (der auch bei Callejon zockt), ein entsprechendes Projekt aus dem Boden zu stampfen?

Gesagt, getan: Bereits 2006 legen sie mit "Anthem Of The Lost" ihre erste EP vor, auf der sie sich soundtechnisch noch schwer an den Vorbildern von Killswitch Engage orientieren. Sänger Jan, der sich für Last One Dying den Namen J. C. Hades gibt, zeigt eindrucksvoll, dass er auch als Shouter eine ganz gute Figur macht, von den klaren Gesangspassagen gar nicht erst zu reden.

Seine Kollegen an Gitarre und Bass geben sich ebenfalls Pseudonyme. So wird aus Thorsten schließlich Minos, Bodo legt sich den Namen Rhadamanthys zu. Im Studio und Proberaum lässt sich zu dritt durchaus arbeiten, aber live müssen weitere Musiker her. Andreas 'Androgeos' Gül übernimmt die zweite Gitarre, Ralf 'Gortys' Conrad den Bass.

"Anthems Of The Lost" fährt fast überall äußerst positive Kritiken ein. Der Metal Hammer kürt die EP sogar zum Demo des Monats. Mit solchem in der Hinterhand lässt sich gut arbeiten. So greifen die Jungs immer wieder Gigs im Vorprogramm von Bands wie Lamb Of God oder Unearth ab und schmuggeln sich sogar auf die Deutschland-Tour von Sepultura.

Es vergehen zwar ganze drei Jahre, doch dann meldet sich die Band mit ihrem offiziellen Debüt "The Hour Of Lead" zurück. Sehr zur Freude von Mitgliedern und Fans hat der ehemalige Venom-Gitarrist Mantas auf dem Song "Hate Me" einen Gastbeitrag abgeliefert.

Circle Of Grin sind mittlerweile Geschichte. Jan konzentriert sich ganz auf Last One Dying, deren Album Anfang September schließlich auf den Markt kommt.

Alben

Noch keine Kommentare