Porträt

laut.de-Biographie

Jozeemo

Das Künstlerkollektiv Justus League aus Durham, North Carolina steht für ruhigen Rap. Für BoomBap-Sound, der eher nach 1995 klingt als nach neuem Jahrtausend. Little Brother, Joe Scudda, Median, L.E.G.A.C.Y. und The Away Team machen Rap-Musik für die Rucksackträger, die nachts von Gang Starr und Pete Rock träumen. Solche oder so ähnliche Verallgemeinerungen hatten bis 2007 zumindest teilweise Berechtigung. Doch ein neuer Rapper aus diesem Umfeld bringt das Konzept der Truppe ein wenig durcheinander: Jozeemo.

Geboren in Chicago verschlägt es Jozeemo in den späten Siebzigern als Heranwachsender nach East Durham im Bundesstaat North Carolina. Eine Gegend, die ihn maßgeblich beeinflusst. Die Armut ist groß und die Kriminalität hoch. Jozeemo versucht sich recht schnell am Leben eines Delinquenten. Außerdem findet er aber Freude am Mikrofon. Und zwischen mehr oder weniger großen Gesetzwidrigkeiten besteigt er die lokalen Bühnen und zeigt sein gewichtiges Reimtalent.

Bei einem allwöchentlichen Battle des Lokalradios kann sich Jozeemo über 13 Wochen behaupten und gilt somit in der ortsansässigen Szene als viel versprechender Nachwuchs. Das bleibt auch Produzent 9th Wonder und dem Rest von Little Brother nicht verborgen. Bei einer Show entdeckt das Trio den rappenden Jozeemo und bekundet seinen Respekt. Little Brother-Manager und Justus League-Chef Big Dho ist ebenfalls angetan und nimmt sich dem Schwergewicht an. Big Dho bietet Jozeemo einen Deal bei seiner Hall of Justus Music Group an. Jozeemo willigt ein, erklärt aber fortan, dass er zwar bei Hall of Justus gesignt ist, aber kein tatsächliches Mitglied in der Justus League ist. Er repräsentiere in erster Linie seine Crew LOB (Living On Barnes). Den Zweifel der wahren Justus League-Fans, die sich nicht wirklich mit einem Gangster Rapper in ihrer Lieblingsformation anfreunden konnten, nimmt er damit ein wenig den Wind aus den Segeln.

Doch es kommt wie es kommen muss und die Vergangenheit holt Jozeemo ein. Wegen illegalen Waffenbesitzes wandert er für zwei Jahre in den Bau. Die Karriereplanung muss also vorerst unterbrochen werden. In der Zeit bauen die Justus League-Freunde den Bekanntheitsgrad der Bagage weiter aus. Nach abgeleisteter Strafe bedankt sich Jozeemo dafür mit einer dicken Portion Motivation.

Seinen ersten Auftritt hat Jozeemo schließlich auf dem Mixtape "Soldiers Of Fortune" des Hall Of Justus-Labels, das im Oktober 2006 erscheint. Auf vier Songs ist Jozeemo vertreten und behauptet sich unter Anderem neben Sean Price, Aftermath-Neuling Bishop Lamont und Rapper Big Pooh. An seinem Bekanntheitsgrad arbeitet Jozeemo aka Murder Joe außerdem mit Hilfe zahlreicher Mixtapes, die er als "Block Huggerz"-Serie veröffentlicht.

Es folgen Auftritte auf 9th Wonders Solo-Album "Dream Merchant Vol. 2". Außerdem wird ihm die besondere Ehre zuteil, den einzigen Rap-Kollaborateur neben Lil Wayne auf dem Little Brother-Album "Get Back" zu spielen. Zur gleichen Zeit veröffentlicht Jozeemo sein Streetalbum "Cry Now L.A.F. Later", das als recht eindrucksvoller Teaser für sein für Anfang 2008 angekündigtes Debütalbum "L.A.F." herhält.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare