Porträt

laut.de-Biographie

James Morrison

Mit diesem Namen trägt ein Musiker eine gewaltige Hypothek mit sich herum. Dass automatisch Assoziationen zu Van oder Jim vor dem geistigen Auge erscheinen, ist noch das Geringste. Dass allerorten von einem neuen Soul-Wunderkind gesprochen wird, mag die größere Last sein, die ein so junger Mann zu tragen hat.

So geschehen im Sommer 2006, als der zu diesem Zeitpunkt gerade 21-jährige Engländer mit seinem Debüt "Undiscovered" quasi aus dem Nichts an die Spitze der britischen Charts schießt und binnen kürzester Zeit über 300.000 Exemplare seines Albums absetzen kann. Aber der Reihe nach.

James Morrison Catchpole kommt 1984 im englischen Rugby zur Welt. Als zweites von drei Kindern kann man seine frühen Jahre nicht unbedingt unter "idyllisch" abheften. Vielmehr ist der kleine James schon sehr bald auf sich alleine gestellt. Sein alkoholkranker Vater lässt die Ehefrau mit den drei Blagen recht bald sitzen, so dass James' Mutter für die komplette Familie den Lebensunterhalt bestreiten muss. Für Kinder, die in solch einer Situation aufwachsen, hat das mitunter fatale Folgen. Im Falle von James führt es zu einer frühen Form von kreativer Selbständigkeit.

Selbständigkeit zum einen deshalb, weil er selbst sehen muss, wie er zurecht kommt. So berichtet er, dass er schon im Kindesalter seine eigenen Sachen bügeln musste, Hausaufgaben machen etc. Die Kreativität tritt in sein Leben, als ihm sein Onkel beibringt, auf der Gitarre Blues-Licks zu spielen. Fortan ist der pubertierende James nicht mehr ohne Klampfe in der Hand anzutreffen.

Nach diversen Umzügen, die die kleine Familie kreuz und quer durch England führt, landen die Catchpoles 2000 in Porth. Dort passiert es ihm erstmals, dass er mit Musik in die Öffentlichkeit tritt. Vor Touristen und Spaziergängern gibt er Coverversionen bekannter Soul-Klassiker zum Besten. Als Straßenmusiker verdient er sich so ein nettes Zubrot. Nach Beendigung der Schule nimmt James diverse Gelegenheitsjobs an, um über die Runden zu kommen. Mit seiner ersten Liebe Gill zieht er nach Derby und verdient sein Geld dort - da alle Engagements in Sachen Musik zu nichts Handfestem führen - mit Autowaschen. Als er dort schließlich auch noch entlassen wird, steht James quasi vor dem Nichts.

Kurz bevor er die Brocken ganz hin wirft, läuft ihm bei einer Jam-Session ein Musiker mit dem nötigen Equipment über den Weg, der von James' Talent angetan ist. Er ermöglicht ihm die Aufnahme einiger Demosongs. Die Scheibe gelangt schließlich in die Hände eines gewissen Spencer Wells, der geschäftlich schon mit Schwergewichten wie David Gray und Beverly Night zu tun hatte und in Derby als Nachwuchs-Scout unterwegs ist. Von da an geht alles in rasendem Tempo voran.

Spencers Geschäftsfreund PauL McDonald verschafft James einen Plattenvertrag bei Universal Music, die ihn stehenden Fußes ins Studio verfrachten. Ihm zur Seite stellen sie ihm den erfahrenen Produzenten Martin Terefe, der neben Jobs für A-ha auch Künstler wie Ron Sexsmith und KT Tunstall betreute. Als er aus dem Studio heraus kommt, hat er elf Songs auf der Habenseite, die schließlich im Juli in seiner neuen Heimat erscheinen. Mit den bekannten Folgen.

Interviews

News

Alben

James Morrison - The Awakening: Album-Cover
  • Leserwertung: 3 Punkt
  • Redaktionswertung: 3 Punkte

2011 The Awakening

Kritik von Kai Butterweck

Der britische Schmuse-Barde widmet sich dunkleren Themen. (0 Kommentare)

James Morrison - Undiscovered: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 2 Punkte

2006 Undiscovered

Kritik von Alexander Cordas

Der lauteste Soul-Furz seit der Erfindung des Mellotron. (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Fotogalerien

Live in Köln 2009 Gut aufgelegt zum Tourstart in der Domstadt.

Gut aufgelegt zum Tourstart in der Domstadt., Live in Köln 2009 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Gut aufgelegt zum Tourstart in der Domstadt., Live in Köln 2009 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Gut aufgelegt zum Tourstart in der Domstadt., Live in Köln 2009 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Gut aufgelegt zum Tourstart in der Domstadt., Live in Köln 2009 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Gut aufgelegt zum Tourstart in der Domstadt., Live in Köln 2009 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Gut aufgelegt zum Tourstart in der Domstadt., Live in Köln 2009 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Gut aufgelegt zum Tourstart in der Domstadt., Live in Köln 2009 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Gut aufgelegt zum Tourstart in der Domstadt., Live in Köln 2009 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Gut aufgelegt zum Tourstart in der Domstadt., Live in Köln 2009 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Gut aufgelegt zum Tourstart in der Domstadt., Live in Köln 2009 | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Noch keine Kommentare