Porträt

laut.de-Biographie

Dogs

"We are the dogs, we are the dogs, we are the dogs!" Kennern der britischen Rockmusik dürfte der Schlachtruf nicht allzu unbekannt vorkommen. Doch während Mod-Sein mehr Mode denn Haltung ausdrückt, machen sich fünf Herren daran, das Erbe von The Jam, The Clash, Velvet Underground und der Beatles in das neue Jahrtausend zu transferieren. Dabei räumen die Dogs jedwede Plagiatsvorwürfe kompromisslos aus dem Weg, auch wenn Johnny Cookes Stimme der von Paul Weller zum verwechseln ähnlich klingt. Das Quintett verfolgt einen eigenen Ansatz auf den Pfaden des Rock'n'Roll.

Dogs - Tall Stories From Under The Table Aktuelles Album
Dogs Tall Stories From Under The Table
Ehrlich, spritzig und energetisch.

Zu Beginn des neuen Jahrtausends finden sich die Mitglieder zusammen und spielen sich und ihren Mix aus Post-Punk, Britpop und Rock'n'Roll engagiert durch die Kneipen Londons; vorwiegend im Hipster-Stadtteil Camden. Die Band setzt sich zusammen aus eben Johnny Cooke (Gesang), Rikki Mehta (Lead-Gitarre), Luciano Vargas (Gesang, Gitarre), Duncan Timms (Bass) und Rich Mitchell (Schlagzeug).

Die Last der Komposition schultern die fünf gemeinsam, für die Texte zeichnet Johnny verantwortlich. Von der Bühne weg sichert sich das renommierte Island Records die Dienste, muss aber nach zwei minder erfolgreichen Singles ("She's Got A Reason" Platz 36 und "Turned To A Different Station" Platz 29 der britischen Charts) und einem gefloppten Album "Turn Against This Land" 2005 feststellen, dass sie nicht die neuen Razorlight an sich gebunden haben.

Dem Zuspruch der Anhänger tut dies jedoch keinen Abbruch und so streunen die Mannen um Johnny nur kurz alleine auf den Straßen Englands umher. Das frisch gegründete österreichisch-britische Weekender Records erweitert indes sein Rudel und nimmt die Musiker unter Vertrag. Spross der Einigung ist "Tall Stories From Under The Table", das Ende Juni 2007 erscheint. Als Produzent sitzt Steve Musters ( u.a. PJ Harvey, Tricky) an den Reglern. Bei "Let It Lay" haut Edel-Fan und Kumpel Paul Weller (The Jam) in die Tasten.

"Die Frage war nicht: Wie bringen wir Paul am besten unter? Wir brauchten jemand, der Klavier spielen konnte und fragten uns: Wer aus unserem Bekanntenkreis spielt Klavier?", erklärt Duncan. Selbstredend zeigt sich der Mod-father begeistert bei der Sache. Im Frühjahr touren die Dogs mit dem neuesten Hype der Insel The Twang durch das Land.

Da das Schicksal bekanntlich gerne Streiche spielt, führt es die Musiker, die keine neuen Razorlight sind, nach einer ausgedehnten Festivaltour durch Großbritannien als Support von Razorlight 2007 durch das herbstliche Deutschland.

Alben

Videos

Tuned To A Different Station - Dirty
Animal Gangs
Underbeats - DOGS
Movement - DOGS
  • Dogs Music

    Die Dogs und ihre Hütte. Fotos, Hörbeispiele, Videos und die interessanten Infos.

    http://www.dogsmusic.com/
  • Dogs @ Myspace

    Auf die Freundschaft.

    http://www.myspace.com/dogsmusicspace
  • Dogs @ Myspace II

    Der Trend geht zum Zweitprofil.

    http://www.myspace.com/wearethedogs
  • Weeknder Records

    Das zweite Label, aus Österreich und England.

    http://www.weekenderclub.net/

Noch keine Kommentare