Porträt

laut.de-Biographie

Brody Dalle

Bree Joanna Alice Robinsons Weg vom drogenaffinen Rebell zur fürsorglichen Mutter ist ein langer und öffentlicher.

Brody Dalle: Neues Video zu "Rat Race"
Brody Dalle Neues Video zu "Rat Race"
Die Sängerin setzt bei ihrer aktuellen Videoauskopplung vor allem auf eins: auf sich selbst.
Alle News anzeigen

Mit 13 steht das Mädchen aus Melbourne (*1979) in einer feministischen Highschool-Band erstmals auf der Bühne und die Eltern aus Jugendschutzgründen davor. Mit 16 lernt die leidenschaftliche Discharge-Anhängerin als Sängerin der Formation Sourpuss ihren späteren Ehemann Tim Armstrong (Rancid) kennen.

1997 zieht sie nach Los Angeles. Bald fährt sie mit der Punkrock-Revivalist-Band The Distillers internationale Erfolge ein, zu denen sicher auch die öffentlichkeitswirksame Trennung von Armstrong beiträgt. Brody legt dessen Namen daraufhin ab und nennt sich fortan Dalle. Grund der Trennung übrigens: Queens Of The Stone Age-Frontmann Josh Homme.

Nach drei Langspielern zerfallen die Distillers 2006. Brody Dalle legt den Bass ab, nimmt die Überreste der alten Punkposse und formt daraus die zum Alternative Rock tendierenden Spinnerette. Außerdem geht sie mit Josh Homme die Ehe ein, leistet von Whisky und Rauch geprägte Vocal-Beiträge zu QOTSA-Songs und bringt zwischen 2006 und 2011 zwei Kinder zur Welt.

Brody Dalle - Diploid Love Aktuelles Album
Brody Dalle Diploid Love
Josh Hommes Gemahlin lässt Stiernacken zusammenzucken.

"Ich bin heute viel organisierter, weil ich wegen der Kinder organisierter werden musste", heißt es 2013 im Interview. Auf die Frage, welche Lebensentscheidung sie heute bereue, nennt Dalle ihre an die Drogen verschwendete Adoleszenz. Mittlerweile hat sie sich mit ihrer Mutter ausgesöhnt, die Lippenpiercings sind raus, die Tätowierungen noch da.

Weil aber Veränderung - neben der Verehrung für Courtney Love - die größte Konstante in ihrem Leben darstellt, liegen Spinnerette in den 2010ern auf Eis. Stattdessen gibt Dalle Ende 2012 via Twitter bekannt, für 2014 an einem Soloalbum zu arbeiten. Als Featuregäste sind unter anderem Shirley Manson, Nick Valesi von den Strokes und Warpaints Emily Kokal dabei.

"Music literally saved my life", bekennt eine Dalle, die im Lauf ihrer Karriere stets an Widerständen gewachsen ist. Die durchaus diversen Veröffentlichungen über die Jahre eint die emanzipatorische Attitüde ihrer Schöpferin, die sich jederzeit nimmt, was sie will. Sie weiß: "Jungs mögen es nicht, wenn man mit ihrem Spielzeug spielt. Besonders, wenn man es besser kann ..."

Interviews

News

Alben

Brody Dalle - Diploid Love: Album-Cover
  • Leserwertung: 5 Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2014 Diploid Love

Kritik von Kai Butterweck

Josh Hommes Gemahlin lässt Stiernacken zusammenzucken. (0 Kommentare)

Surftipps

  • Brody Dalle

    Offiziell.

    http://www.brodydalle.com/
  • Facebook

    Netzwerk.

    https://www.facebook.com/pages/Brody-Dalle/29300629892