Porträt

laut.de-Biographie

Boyz II Men

Quasi über Nacht werden Boyz II Men 1991 berühmt. Ihr Debüt "Cooleyhighharmony" enthält mit "Motownphilly" und "It's So Hard To Say Goodbye To Yesterday" zwei Tracks, die bis in die Top Five der US-Charts vorstoßen. Das Album, das nach einer High School-Komödie benannt und in eine Dance- und eine Balladen-Seite geteilt ist, verkauft sich über sieben Millionen Mal.

Boyz II Men - Nathan Michael Shawn Wanya
Boyz II Men Nathan Michael Shawn Wanya
Plätscherndes, trällerndes und jaulendes Comeback.
Alle Alben anzeigen

1992 sind die smoothen Jungs dann endgültig top. "End Of The Road", ihr Beitrag zum Soundtrack von Eddie Murphys "Boomerang", belegt 13 Wochen Platz eins in den USA und bricht damit einen fast 35 Jahre alten Rekord von Elvis Presley. Zu diesem Zeitpunkt sind die vier Mitglieder allesamt noch nicht einmal volljährig.

Zum ersten Mal getroffen haben sich die werdenden Männer bereits 1988 an der Creating & Performing Arts High School of Philadelphia. Dort erkennen Shawn Stockman, Wanya Morris, Nate Morris und Mike McCary, dass ihre Stimmen zusammen viel mehr hermachen, als jede für sich genommen.

Sie nennen sich "Unique Attraction" und treten außer in der Schule auch auf der Straße und in U-Bahnen auf. 1989 wird Michael Bivins ihr Manager, er überredet sie zur Namensänderung und verschafft ihnen einen Deal mit Motown Records. Ein Glücksgriff, weniger für die Band, als für das Label. Denn ihr "Boyz II Men II" avanciert zum bestverkauften Motown-Album aller Zeiten.

Solcher Erfolg bleibt nicht ohne Wirkung. Boyz II Men verpassen dem darbenden R'n'B eine Hip Hop-Frischzellenkur und verhelfen so dem ganzen Genre zu einer Renaissance, von der über Jahre hinweg auch Musiker wie Lauryn Hill profitieren.

In den folgenden Jahren eilen die Boyz von Erfolg zu Erfolg, sie kooperieren mit allem, was im Hip Hop Rang und Namen hat, darunter Busta Rhymes und LL Cool J.

Ihr mit Mariah Carey aufgenommenes "One Sweet Day" bleibt sogar 16 Wochen auf Platz eins. Folglich purzeln die Preise (Grammy, American Music Prize, Soul Train), und die Jungs dürfen bei der Abschlussveranstaltung der Olympischen Spiele in Atlanta ebenso auftreten wie anlässlich des Papstbesuches 1995.

Nach "Evolution" von 1997 hört man allerdings nur noch wenig von Boyz II Men. Spätestens mit der Veröffentlichung von Nathan Michael Shawn Wanya kommt der Verdacht auf, dass die nunmehr zehn Jahre währende Adoleszenz endlich zu Ende geht. Schließlich gehen die vier inzwischen ja auch schon auf die dreißig zu.

Boyz II Men finden bei Arista eine neue Labelheimat und veröffentlichen weiterhin fleißig Platten. Der ganz große Hype scheint aber vorbei zu sein. Michael McCary verlässt die Gruppe 2003 wegen persönlicher und gesundheitlicher Probleme.

Vier Jahre später unterschreiben Boyz II Men wieder einen Plattenvertrag: Sie kehren unter das Dach von Motown Universal zurück - bleiben jedoch weiterhin nur zu dritt. Hier veröffentlichen sie 2010 das Cover-Album "Love".

"Es enthält Stücke von Künstlern, von denen ich nicht glaube, dass die Leute erwartet hätten, dass wir sie covern würden", so Shawn Stockman. Der Grundtenor von "Love" allerdings dürfte keinen einzigen Fan verprellen. Boyz II Men servieren, wie sie es immer getan haben, makellosen Harmoniegesang.

Über 60 Millionen verkaufte Alben machen sie zu einem der erfolgreichsten Soul- bzw. Pop-Acts - mit "Twenty" feiern sie 2011 das zwanzigjährige Jubiläum. Und im Januar 2012 gibts dafür einen Stern auf dem Hoolywood Walk of Fame.

Alben

Videos

Just My Imagination (Running Away With Me)
Doin' Just Fine
4 Seasons Of Loneliness
Pass You By

Noch keine Kommentare