Porträt

laut.de-Biographie

BMX Bandits

BMX Bandits ist ein australischer Spielfilm, der vor allem in der DDR sehr erfolgreich war. Nicole Kidman spielt 1983 ihre erste Kinorolle. Ihr Talent wird von den Kritikern gelobt, während der Inhalt des Plots eher als plump und dumm kommentiert wird. Zwei Jahre später gründet Duglas T Stewart - ehemaliges Mitglied von The Pretty Flowers - in Schottland die BMX Bandits, die mit dem Fahrradsport oder der Filmhandlung aber rein gar nichts zu tun haben. Duglas ist der Hauptsänger und mit David Scott schreibt er die meisten Texte.

Die erste 7'' "E102" wird 1986 sehr stark von der englischen Presse kritisiert. Der NME betitelt sie als "die schlechteste Single überhaupt". Spätestens nach Auskopplung des lang ersehnten Debüts "Totally Groovy Live Experience" gehören sie schon bald zu den lokalen Lieblingsbands. Ein niemals endendes Besetzungskarussell dreht sich seitdem um Duglas T Stewart. Mitglieder von befreundeten Bands, wie The Vaselines, Belle & Sebastian, The Soup Dragons, Superstar und viele mehr kommen und gehen. Francis McDonald und Norman Blake gründen ihren Teenage Fanclub. Die Glasgow-Indie-Popszene wächst stetig an. Jeder trommelt, singt oder spielt da mit, wo es gerade passt oder gründet eben sein eigenes Projekt. Norman kehrt ein Jahr später, für die zweite Platte "Star Wars" zu den Bandits zurück.

Zwischenmenschliche Beziehung gestalten die Themen bei Stewarts und Scotts Texten. Melancholisch, bittersüß, fröhlich, verletzend, harmonisch und ganz einfach viel Herzschmerz, der einen nicht kalt lassen kann. Die BMX Bandits veröffentlichen zahlreiche Platten, EPs und Singles, auf verschiedenen Labels, u.a. auch auf Shoeshine Records, was wiederum Nice Man Francis betreibt ("Down At The Hop").

1992 unterschreiben die Banditen bei Creation Records, einem sehr erfolgreichen Label, das Alan McGee 1985 gründet und Bands wie Primal Scream, The Boo Radleys, Teenage Fanclub, Super Furry Animals oder Oasis beheimatet. Mit "Life Goes On" erscheint 1993 die dritte Platte der Schotten. Zum Line Up gesellt sich mittlerweile auch Schlagzeuger McDonald. Die Bandits sind auch auf dem europäischen Festland gern gesehene Gäste. In Spanien oder Frankreich kennt man ihre Texte auswendig. Sie bereisen viele Festivals und schauen jedesmal in glückliche Gesichter.

Kurt Cobain gehört wohl zu den berühmtesten Fans der BMX Bandits und hätte es Nirvana nie gegeben, er wäre sehr gerne ein Mitglied der schottischen Banditen geworden. 2008 erscheint mit "Bee Stings" ein weiteres Album auf dem Label PoppyDisc. Darauf befinden sich weitere Schönheiten aus aller Welt, wie zum Beispiel die Schweden von The Fine Arts Showcase, Control Freak aus Japan, so wie die wundervolle Molly Jean aus Detroit. "Bee Stings" entzückt mit schmerzhaften Geschichten über die Liebe.

Mit Rachel Mackenzies klangvoller Stimme hat Stewart nun endlich die richtige Duett-Partnerin gefunden. Und die Zufriedenheit hört man, trotz melancholischer Momente. Das weitere Line Up besteht aus Schlagzeuger Stuart Kidd, der hin und wieder auch singt und zur Akustikgitarre greift, natürlich David Scott, der mit Stewart die meisten Texte schreibt, Bassist Brian McEwan und Gitarist Jamie Cameron.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare