Porträt

laut.de-Biographie

Antagonist

Literarisch gesehen ist der Antagonist immer der Gegenspieler des im Mittelpunkt stehenden Protagonisten. Der Einfachheit halber handelt es sich dabei dann meist auch gleich um den Bösewicht, obwohl die Wahl des Wortes allein das noch nicht zwingend vorschreibt.

Ob das den beiden Teenager-Brüder Carlos (Gitarre/Gesang) und Lond Garcia (Drums) tatsächlich bewusst war, als sie 1998 im kalifornischen Witting ihre Band Antagonist nennen, sei mal dahin gestellt. Jedenfalls suchen sie sich mit Gitarrist David Zamora und Basser Marcus Hill zwei Gleichaltrige und wagen sich an die ersten Coverversionen von Metallica und Pantera. David macht sich schon bald wieder vom Acker. Nachdem Antagonist eine ganze Zeit lang nur als Trio im Proberaum stehen, macht erst Matt Lopez 2001 das Line-Up wieder perfekt.

Zu der Zeit haben Antagonist bereits ihre erste EP "Winnetka" veröffentlicht. Mit Matt folgt 2002 die zweite, "Writings On The Wall", ehe auch Basser Marcus das Handtuch wirft. Sein Nachfolger Paul Salem hat schon bei Bands wie As Hope Dies oder Winds Of Plague gespielt und gibt seinen Einstand auf "Eschatology". Musikalisch sind Antagonist mittlerweile stark von Metalcore und Gruppen wie In Flames oder Killswitch Engage geprägt.

Nach wie vor hält sich das Interesse der Labels in Grenzen, doch die Jungs geben nicht auf. Somit muss 2005 eben eine weitere EP namens "Samsara" her, ehe im gleichen Jahr mit "The Architecture Of Discord" endlich das erste Langeisen ansteht. Auch diese Scheibe entsteht noch in Eigenproduktion, doch das kleine Label Dwell Records wittert das Potenzial in der Band. Schon 2006 folgt "An Envy Of Innocence". Endlich stehen auch mal ein paar Dates außerhalb Kaliforniens mit Faceless und Light This City an.

Nach und nach macht sich die harte Kleinarbeit bezahlt, denn Prosthetic Records, die im Metalcore-Genre einige Hochkaräter im Programm haben, nehmen sich der Belange von Antagonist an. Monatelange Schufterei im Proberaum gipfelt schließlich in den Aufnahmen mit Produzent Fred Archambault (Avenged Sevenfold, Deftones) und dem dritten Album "Exist". Dieses erscheint weltweit Ende Januar 2009.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare