Porträt

laut.de-Biographie

Wax Tailor

"Ich denke einfach, dass es mir möglich ist, etwas anderes zu tun", tönt dieser Franzose über das Produzententum. Wax Tailor, mit richtigem Namen Jean-Christophe Le Saoût, gehört selbst zu besagter Berufsgruppe, vorzugsweise im Bereich Hip Hop und Trip Hop. Seine Karriere startet er eher unscheinbar als Radiomoderator im Pariser Vorort Mantes-La-Jolie.

Die erste Rap-Band namens La Formule gründet JC Le Saoût 1990. Doch allein damit gibt er sich nicht zufrieden. Acht Jahre später folgt ein eigenes Label, das er Lab'Oratoire tauft. Produziert werden hier neben der Musik der eigenen Band auch Break Beat-Compilations. Eine Kollaboration mit der schwedischen Crew Looptroop kommt ebenso zustande.

2001 tritt zum ersten Mal die Figur des Wax Tailor in Erscheinung: nämlich auf dem Remix von "Breathing Under Water", einem gemeinsamen Track von Looptroop und La Formule. JC Le Saoûts Bühnenname ist geboren!

Bereits auf der ersten EP "Lost The Way" aus dem Jahr 2004 wird das Erfolgsrezept nachfolgender Veröffentlichungen deutlich: Bei Wax Tailor handelt es sich um ein Soloprojekt, das wechselnde Gastkünstlern unterstützen. 2005 folgt das Debütalbum "Tales Of The Forgotten Melodies".

Leichtfüßig bewegt sich dieser Herr zwischen verschiedenen Genres. Sein Sound lässt sich grob irgendwo zwischen DJ Shadow, RJD2 und Portishead einordnen. Einflüsse anderer französischer Kollegen, wie beispielsweise Le Peuple De L'Herbe und High Tone, lassen sich ebenfalls nicht leugnen.

Mit eigenen Worten beschreibt er seinen Stil in einem Interview folgendermaßen: "Ich denke, es geht bei mir eher um Soul, Funk, Jazz - nur eben mit den Methoden des Samplings."

Alben

Videos

Teaser Phonovisions Symphonic Orchestra
From The Dark
Down in Flames
Only Once
  • Offizielle Homepage

    Alle Infos zu Wax Tailor in Englisch und Französisch.

    http://www.waxtailor.com/
  • MySpace-Seite

    Hörproben, Tourdaten, Fotos und mehr.

    http://www.myspace.com/waxtailor

Noch keine Kommentare