Porträt

laut.de-Biographie

The Smalltown Rockets

Drei Herren mit Frontfrau - von jeher eine oft gesehene Kombination in der Musiklandschaft. 2006 entscheiden sich die Stuttgarter Pete(Gesang, Gitarre), Phil (Gitarre), Caro (Bass, Backing Vocals) und Vince zur Gründung der Smalltown Rockets. Punk lautet der Auftrag, mit dem die Vier erste kleine Auftritte absolvieren. Doch Schon bald genügt ihnen die Fixierung auf einfache Akkorde nicht mehr.

Weiterentwicklung und Einbeziehung anderer Stile prägen den weiteren Weg. Die Fans ziehen mit - und so wächst die Anhängerschar stetig. 2008 erscheint auf dem Indie-Label Waldrand Musik das Alben-Debüt "Shakin' The Demons Away With Our Hips". In ihrer Arbeit beschränken sich The Smalltown Rockets nicht nur aufs heimische Ländle. Neben kleineren Konzerttouren absolvieren die Vier europaweite Auftritte mit Szenegrößen wie Boss Martians und Cute Lepers.

2010 beginnt die Band mit der Arbeit am Longplayer "Mondopop", der im Frühjahr 2011 unter den Fittichen des Branchen-Riese Sony auf den Markt kommt. Als Vorgabe für die Arbeit an den Songs steht die noch stärkere Einbindung unterschiedlicher Elemente der populären Musik, ohne dabei die Wurzeln des Punk außer Acht zu lassen.

Musikalisch bieten The Smalltown Rockets einen gut abgehangenen Mix aus Rock und Powerpop mit mehrstimmigen Vocals. Spaß und Spielfreude stehen im Vordergrund. Die Band profitiert dabei von den sich immer stärker auflösenden Grenzen zwischen unterschiedlichsten Genres. Sich selbst sehen die Stuttgarter dabei irgendwo zwischen Hellacopters, Danko Jones, Kiss und The Gaslight Anthem.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare