Porträt

laut.de-Biographie

SuperHeavy

Die Haltwertzeit sogenannter "Supergroups" ist im populären Musikgeschäft bekanntermaßen eher kurz bemessen. Das ist Rolling Stones-Mastermind Mick Jagger aber ziemlich egal, und so schließt er sich den verflossenen Idealen und Visionen von Journey, Velvet Revolver oder auch Audioslave an und stampft die Promi-Combo SuperHeavy aus dem Boden.

SuperHeavy - SuperHeavy Aktuelles Album
SuperHeavy SuperHeavy
Etwas zu lieblos, etwas zu gewollt: Die Supergroup um Mick Jagger.

Alles beginnt mit Sinnesgesprächen zweier alter Herren, die sich nach gefühlten Karriere-Jahrhunderten in ihrem eigenen Schaffen hinterfragen und beschließen, etwas Besonderes auf die Beine zu stellen. Rolling Stones-Frontmann Mick Jagger und Dave Stewart, der männliche Part der Eurythmics überzeugen sich gegenseitig vom Projekt All-Star-Band.

Priorität hat dabei die Suche nach Gleichgesinnten, die aber aus gänzlich verschiedenen Genres kommen sollen. Schnell werden die beiden Tausendsassas fündig. Begeistert von der Grundidee der beiden Rock- und Pop-Veteranen schließen sich Bob Marleys Sohn Damian, die britische Soul-Diva Joss Stone und Hollywood-Komponist A.R. Rhaman dem bunten Treiben an. Eine Woche lang stecken die kreativen Köpfe aus ihre Köpfe zusammen und präsentieren am Ende sage und schreibe 22 fertige Songs.

Beflügelt und adrenalingeladen reist das illustre Quintett rund um den Globus und quartiert sich in ausgewählten Studios ein. Zwischen Los Angeles, Südfrankreich, Zypern, Miami, der Türkei, der Karibik und Chennai in Indien legen sich die fünf, die es in ihrer bisherigen Karriere auf insgesamt 11 Grammys bringen, ins Zeug und verpassen den Song-Perlen den nötigen Feinschliff. Die unterschiedliche musikalische Ausrichtung der Beteiligten scheint dabei keine Schwierigkeiten zu machen. Ganz im Gegenteil: "Schon als wir uns zum ersten Mal im Studio trafen und loslegten, fügte sich alles wie von selbst zusammen", berichtet Mick Jagger.

Mit der Single "Miracle Worker" feiert die schwergewichtige Konstellation im Juli 2011 Radio-Premiere. Im September 2011 folgt das selbstbetitelte Debütalbum der Fünf-Generationen-Band und präsentiert ein Potpourri aus Rock, Pop, Soul und Reggae. SuperHeavy-Founder Mick Jagger zeigt sich angetan: "All diese unterschiedlichen Stile und Genres flossen ohne Probleme ineinander. Nun hoffe ich bloß, dass den Leuten diese Mischung auch gefällt."

Alben

SuperHeavy - SuperHeavy: Album-Cover
  • Leserwertung: 3 Punkt
  • Redaktionswertung: 2 Punkte

2011 SuperHeavy

Kritik von Simon Langemann

Etwas zu lieblos, etwas zu gewollt: Die Supergroup um Mick Jagger. (0 Kommentare)

Videos

Miracle Worker
In The Studio

Noch keine Kommentare