Porträt

laut.de-Biographie

Success Will Write Apocalypse Across The Sky

Wenn es um seltsame Bandnamen geht, sind die Amis vor allem in der Metalcore-Szene ganz vorne mit dabei. So auch die aus Tampa in Florida stammenden Success Will Write Apocalypse Across The Sky, deren Namen wohl auch nur für Eingeweihten Sinn ergibt.

Den Grundstein zu SWWAATS legen Ende 2006 die beiden Gitarristen Aaron Haines und Ian Sturgill, Shouter John Collett und Basser Jesse Jolly. Alle haben schon bei Bands wie Dehumanized, Diabolic oder Bodies In The Gears Of The Apparatus (?!?) ihre Erfahrungen gesammelt und sind entsprechend schnell bei der Sache.

Nachdem sie ein paar Monate intensiv an Songs arbeiteen, mieten sie sich zusammen mit dem Paths Of Possession-Drummer Nick Goodyear als Produzenten in ein Studio ein, um dort die EP "Subhuman Empire" einzuspielen. Als die Scheibe im Juli 2007 erscheint und eine Mischung aus extremen Death Metal und Grindcore bietet, hat das Sextett aus Florida schon zahlreiche Gigs und Touren mit Bands wie Macabre, Nile, Chthonic und einigen anderen hinter sich gebracht.

Im Dezember des Jahres unterschreiben sie einen Deal bei Nuclear Blast und machen sich umgehend an die Arbeit an neuen Songs. Im Line-Up hat sich einiges verändert, denn mit Jen Muse haben sie eine Dame an den Keys dazu geholt, die auch Basser Chris Woodall von ihrer alten Band Filth Porn mitbringt. Der ist aber vor den Aufnahmen schon wieder raus, wie auch Drummer Mike. Auf der Scheibe spielt somit bereits Matt Simpson den Bass ein, der Malignancy-Drummer Mike Heller gibt den Beat an.

Die Produktion überwacht derweil der ehemalige Testament, Obituary und Death-Gitarrist James Murphy. Das Album ist Mitte des Jahres fertig, doch die Veröffentlichung zieht sich noch etwas hin. Schließlich sind SWWAATS mit Drummer J.R. Daniels wieder komplett und können auch wieder auf Tour gehen. Da der Bandname noch nicht lang genug ist, muss für das Debüt ein Titel wie "The Grand Partition And The Abrogation Of Idolatry" herhalten.

Die Scheibe erscheint Anfang April 2009 und Ende des Monates sind sie im Rahmen der 'Thrash And Burn'-Tour mit Darkest Hour, Bleeding Through und Beneath The Massacre auf Tour in Europa.

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare