Porträt

laut.de-Biographie

Substyle

Die vom Niederrhein stammenden Jungs von Substyle haben schon eine erstaunliche Karriere hingelegt. 1998 mal kurz gegründet, fahren sie zwei Touren im Vorprogramm von In Extremo mit und setzen dabei so nebenbei über tausend Stück ihrer Demo-CD ab. Vielklang Records lassen sich daraufhin nicht lange bitten und nehmen Guido Böckem (voc), HeiWi Esser (git), Tobias Schellin (vio,keys), David Cremers, (b) und Sebastian Schlüssel (dr) unter Vertrag.

Substyle - On The Rocks
Substyle On The Rocks
Na, dann haltet mal die Hosen fest ...
Alle Alben anzeigen

Während der Arbeiten zu "On The Rocks" stellen Substyle die Vorabdemos zum Runterladen ins Netz und stehen im Handumdrehen auf Platz eins der europaweiten Downloadcharts. So überrascht es niemanden wirklich, dass das Album mächtig einschlägt und sich Substyle gleich wieder an die Live-Front drängeln, um zu zeigen, was sie drauf haben. Deswegen geht es mit den Emil Bulls und den Dauertourern von Die Happy auf Support Tour und nebenbei gibts auch noch einige Headliner-Auftritte.

Wer das Debüt gehört hat, ist sich schnell darüber im klaren, dass hier großes Potential vergraben ist und nach draußen will. Folglich ist der Schritt zu einem Major Label der einzig Richtige und "Out To Lunch" erscheint bei Motor/Universal. Musikalisch schippern Substyle immer noch durch alle Gewässer. Doch Sänger Guido versucht nicht einfach ein Konglomerat aus allen möglichen Sängern, sondern er mischt deren Gesangsstile einfach zusammen und schafft sich seine höchsteigene Marke. Das und die Tatsache, dass sich Substyle auch vor allerlei Experimenten nicht scheuen, macht sie zu einem heißen Anwärter auf den Nachfolgeposten von Faith No More.

Alben

Substyle - Out To Lunch: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2002 Out To Lunch

Kritik von Michael Edele

Die Crossover-Combo vom Niederrhein ist nach wie vor zu Experimenten bereit. (0 Kommentare)

  • Substyle 2002

    Eher schlicht und auch etwas karg.

    http://www.sbstyle.de

Noch keine Kommentare