Porträt

laut.de-Biographie

Prophets Of Rage

2011 herrscht Blutleere erster Güte: Mehr als eine Dekade ist seit dem letzten Rage Against The Machine-Studioalbum verstrichen. Die Headliner-Slots internationaler Top-Festivals haben sie bis zum Erbrechen bespielt, auch vor der eigenen Haustür kehrt allmählich Ruhe ein, sitzt seit 2009 doch endlich wieder ein Demokrat im Weißen Haus. In der Folge zerstreuen sich die Crossover-Veteranen ein weiteres Mal. Gitarrist Morello geht zu Springsteen, Drummer Wilk trommelt kurzzeitig für Black Sabbath.

Vorchecking: Foo Fighters, Prophets Of Rage
Vorchecking Foo Fighters, Prophets Of Rage
Außerdem erscheint am Freitag: Anastacia, Liquit Walker, David Garrett, Ringo Starr, Ariel Pink, Wyclef Jean, The Knife, Rostam, In Extremo.
Alle News anzeigen

Fünf Jahre später erhitzt sich das politische Klima im Land der unbegrenzten Möglichkeiten erneut. Dunkle Wolken ziehen herauf, der Name Trump schwebt über allem. "Make America Rage Again", lautet folglich der abgewandelte Slogan, der im Mai 2016 auf Plakatwänden und im Netz die Runde macht. Kehren die Rap-Rock-Sozis wieder einmal zurück?

Mitnichten. Tatsächlich hat sich das eingespielte Instrumentalisten-Trio aus Morello, Commerford und Wilk, die zuvor auch gemeinsam bei Audioslave musizierten, drei neue Mitstreiter ins Boot geholt. Mit der Doppelspitze aus B-Real (Cypress Hill) und Chuck D (Public Enemy) und dessen Kollegen DJ Lord zelebrieren sie politische Agitation künftig unter dem Banner Prophets Of Rage. Nur einer guckt dabei in die Röhre: RATM-Sänger Zack de la Rocha.

Während der Ex-Frontmann sich angeblich seinem lang geplanten Debütalbum widmet, gehen die Prophets Of Rage sofort in die Vollen: Neben Klassikern von Rage Against The Machine, Public Enemy und Cypress Hill tauchen auch erste eigene Stücke bei Live-Konzerten auf.

Prophets Of Rage - Prophets Of Rage Aktuelles Album
Prophets Of Rage Prophets Of Rage
Mit Autotune und dicken RATM-Riffs gegen die Autokratie.

Im Vorfeld einer angesetzten US-Sommertournee erscheint das gleichnamige Stück "Prophets Of Rage". Tatsächlich setzt die Single voll und ganz auf alte RATM-Trademarks und erscheint ganz nebenbei pünktlich zur offiziellen Nominierung Donald Trumps als Präsidentschaftskandidat.

Noch im selben Sommer folgt dem Song eine vollständige EP, im September folgt dann das Album-Debüt "Prophets Of Rage". Fest steht: Das Erbe der 90er-Alternative-Heroen floriert. Oder, wie Tom Morello sagt: "Die kalte Glut von Rage Against The Machine ist jetzt das brennende Feuer der Prophets Of Rage."

Interviews

News

Alben

Fotogalerien

Rock am Ring 2017 RATM + Public Enemx + Cypress Hill stürmen die Bühne.

RATM + Public Enemx + Cypress Hill stürmen die Bühne., Rock am Ring 2017 | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) RATM + Public Enemx + Cypress Hill stürmen die Bühne., Rock am Ring 2017 | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) RATM + Public Enemx + Cypress Hill stürmen die Bühne., Rock am Ring 2017 | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) RATM + Public Enemx + Cypress Hill stürmen die Bühne., Rock am Ring 2017 | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Surftipps

1 Kommentar mit 2 Antworten