Porträt

laut.de-Biographie

Pencilcase

Die Aachener Band Pencilcase macht zum ersten Mal 2004 mit dem Demo "Here We Are" auf sich aufmerksam. Sänger und Gitarrist Joscha Golzari teilt sich den Proberaum zusammen mit Gitarrist Tim Matuschek, Basser Marius Stärkund Tims Bruder Michael an den Drums.

Pencilcase - Kansas City Shuffle Aktuelles Album
Pencilcase Kansas City Shuffle
Gute Grundlage für schweißtreibende Konzerte der Aachener.

Musikalisch orientieren sie sich an Bands wie den Foo Fighters, Audioslave oder Puddle Of Mud, also eher am Alternative Rock amerikanischer Prägung. Nachdem es drei Songs von ihnen auf den Soundtrack zum PC-Game "Crasday" geschafft haben, zeigen sie sich 2007 mit dem EP "RAW - Unplugged" von ihrer sanften Seite.

Live geben die Jungs Vollgas und spielen quasi an jeder Steckdose. Als sie 2008 über das Modern Noise Label mit "Swingcore" ihr Debüt veröffentlichen, haben sie weit über 200 Gigs mit Bands wie Dog Eat Dog, Knorkator, Sub7even oder Jennifer Rostock im In- und Ausland hinter sich. Das reicht den vier Aachenern aber noch lange nicht, und so sind sie schon bald wieder im Studio, um dort das nächste Album aufzunehmen.

"Kansas City Shuffle" ist Anfang 2011 bereits im Kasten, doch es dauert eine Zeit lang, bis sie mit Xochipille Records ein neues Label finden, das die Scheibe veröffentlicht. Mitte November ist das Album allerdings auf dem Markt und legt eine gute Grundlage für kommende schweißtreibende Konzerte.

Alben

Videos

Kansas City Shuffle

Noch keine Kommentare