Porträt

laut.de-Biographie

Otep

Die Bedeutung von Otep erschließt sich erst, wenn man den Namen als Anagramm zu Poet versteht. Als Poetin sieht sich nämlich Sängerin Otep Shamaya, die die Band 2000 mit Basser Jason 'Evil J' McGuire ins Leben ruft.

Metalsplitter: Erwiesenermaßen scheiße: Nickelback!
Metalsplitter Erwiesenermaßen scheiße: Nickelback!
Otep im Stream. Metallica im Folk. Buckethead auf Tour. David Coverdale in Rente.
Alle News anzeigen

Mit den beiden Gitarristen Tarver Marsh und Dave 'Spookie' Aguilera sowie Drummer Mark 'Moke' Bistany spielen sie gerade einmal vier Gigs, ehe Ozzys Ehefrau Sharon Osbourne den Braten riecht und die Band für die Ozzfest-Tour 2001 bucht. Kein Wunder, dass der Deal mit Capitol Records schnell unter Dach und Fach ist und im selben Jahr die EP "Jihad" erscheint. Musikalisch bewegen sich Otep im Nu Metal/Alternativ Bereich und glänzen vor allem mit der ausdrucksstarken Frontlady.

Die beiden Konstanten im Otep Line-Up sind eigentlich nur die gleichnamige Sängerin und Basser Evil J. Der Rest ist starker Fluktuation unterworfen. Kein Album wird mit den gleichen Leuten eingespielt. Auf dem offiziellen Debüt agieren sie deswegen nur als Trio, da Rob 'Robu' Patterson die Gitarrenarbeit übernimmt. Dank ihrer hohen Reputation aufgrund der Ozzfest-Touren und ihrer Bühnenshow haben sie aber keinerlei Probleme, immer wieder neue Musiker und auch prominente Gäste zu finden.

So ist beispielsweise Slipknots Joey Jordison 2004 auf "House Of Secrets" zu hören. Trotz ständig wechselnder Besetzung sind sie mit Bands wie American Head Charge, Bloodsimple, Kittie oder Slipknot unterwegs. Frontlady Otep lässt derweil keine Gelegenheit aus, um sich nachdrücklich und zum Teil auch aufsehenerregend für Organisationen wie PETA oder WSPA (World Society For The Protection Of Animals) in Szene zu setzen. Außerdem veröffentlicht sie im Laufe der Zeit auch zwei Bände mit Gedichten und macht sich als Malerin einen Namen.

Otep - Generation Doom
Otep Generation Doom
Halb Mark Twain, halb Jesse James - Wahnsinn, Raserei, Gewalt.
Alle Alben anzeigen

Dabei kommt die Band aber nicht zu kurz, denn "The_Ascension" ist bereits 2006 fertig, wird aber wegen Labelproblemen erst 2007 über Koch Records ausgeliefert. Danach ist auch Schluss mit Majorlabels: Otep müssen sich nach einer neuen Heimstatt umsehen. Die Sängerin wird durch ihre politische Aktivität mittlerweile mit Aktivisten wie Woody Guthrie oder Zach de la Rocha (Rage Against The Machine) verglichen und ist sogar Rednerin auf der Democratic National Convention.

Da passt es ins Bild, dass sie auf einem eher für Hardcore-Bands interessanten Label wie Victory Records landen. Nach einer Tour mit Walls Of Jericho und Ill Niño geht es wieder ins Studio, um dort mit Gitarrist Aaron Nordstrom und Drummer Brian Wolff das nächste Album aufzunehmen. Das hört auf den Namen "Smash The Control Machine", erscheint Ende August 2009 und nimmt politisch und sozialkritisch wieder kein Blatt vor den Mund.

Im Jahr darauf verlässt Gründungsmitglied Jay McGuire die Band. Live übernimmt vorerst Erik Tisinger seine Pflichten, ein fester Bassist stößt aber erst 2013 mit Corey Wolford wieder hinzu. Auf den beiden dazwischen erscheinenden Alben "Atavist" (2011) und "Hydra" (2013) sind Collyn McCoy und Tony Campos (Fear Factory, Soulfly) zu hören.

Obwohl Shamaya ankündigt, "Hydra" werde das letzte Album ihrer Band, folgt 2016 mit "Generation Doom" Platte Nummer sieben. Inzwischen schließen Otep einen Management-Deal mit der Kam 9.8 Machlation Group ab, hinter der Slipknot-DJ Sid Wilson steht. Für das Gelingen des nächsten Albums ist aber wohl nicht er verantwortlich. "Ich habe meine Seele befreit emporsteigen lassen. Ich hielt Zwiesprache mit dem Mond und dem Chrom seines Lichtes. Ich küsste die Sonne in ihrer feurigen Höhe. Ich führte Krieg mit den Albtraum-Könige. Ich habe gesündigt mit den opaleszenten Frauen in der stürmischen See der Poesie", philosophiert die Frontfrau.

News

Alben

Videos

Ghostflowers
Blood Pigs
T.R.I.C.
Buried Alive

Surftipps

  • Otep

    Offizielle Seite.

    http://www.oteploves.me/
  • Facebook

    Like it.

    https://www.facebook.com/otepofficial

1 Kommentar