Porträt

laut.de-Biographie

Nump

Wer nach wie vor der Meinung ist, dass es guten Alternative Rock eigentlich nur aus den Staaten gibt, der hat die Rechnung ohne das fränkische Würzburg gemacht. Dort gründen Sänger und Keyboarder Christian Seynstahl, die beiden Gitarristen Thorsten Geschwandtner und Sebastian Goess, Basser Kai Liczewski und Drummer Jochen Waigandt 2004 ihre Band Nump.

Nump - Reflections Aktuelles Album
Nump Reflections
Alternative mit Nu Metal- und Prog-Anleihen.

Musikalisch setzen sie sich dabei keine Grenzen. Sie beziehen ihre Einflüsse sowohl von aktuelleren Sachen wie Creed, Nickelback oder Stone Sour als auch von Altmeistern der Marke Genesis oder Pink Floyd. Wie sich Nump modernen Alternative Rock selbst vorstellen, davon liefern sie 2006 auf ihrem Debüt "Sigh Of Relief" eine Kostprobe ab. Anstatt sich auf Labels oder sonst jemanden zu verlassen, nehmen sie alles in die eigenen Hände und ziehen auch so Auftritte im Vorprogramm von Bands wie End Of Green oder Die Apokalyptischen Reiter an Land.

Ihre Songs laufen sogar auf überregionalen Radiosendern. Durch zahlreiche Liveauftritte steigern Nump ihren Bekanntheitsgrad langsam aber konsequent. Im Spätsommer 2007 machen sie sich an die zweite Scheibe, welche sie erneut komplett in Eigenregie einspielen. Auch "Reflections" veröffentlicht die Band Anfang 2008 zunächst über die eigene Homepage, doch im Sommer des Jahres tritt das Indie-Label Wolfpack e.K. an sie heran und legt beide Scheiben neu auf.

Der offizielle Release von "Reflections" erfolgt Ende November. Gemeinsam mit dem Label arbeitet die Band an einer kleinen Clubtour.

Alben

  • Nump

    Offizielle Homepage.

    http://www.nump.de
  • Nump@MySpace

    Rumpel my pumpel, it's MySpace.

    http://www.myspace.com/nump1

Noch keine Kommentare