Porträt

laut.de-Biographie

Munck//Johnson

Skandinavien beschert uns immer wieder musikalische Sensationen wie Abba, Björk, Sigur Rósoder Mando Diao. Mit leisen und schwermütigen Tönen macht nun ein Duo auf sich aufmerksam, das mit einer Musik aufwartet, die sich am besten mit "akustischem Sadcore" umschreiben lässt.

Munck//Johnson - Count Your Blessings Aktuelles Album
Munck//Johnson Count Your Blessings
Selten klang Traurigkeit schöner.

Munck//Johnson kommen aus Dänemark und bestehen aus der Sängerin Camilla Munck und Moogie Johnson. Kennen gelernt haben sich die beiden 1999 in der dänischen Alernative-Country-Band Wynona. 2004 entschließen sich die zwei Musiker, die gemeinsame Reise anzutreten und das zu entdecken, was heute Munck//Johnson ist. Die beiden mögen schleichend langsame und fragile Songwritertöne und den Blick in den Abgrund der Seele.

2004 verbringen sie damit, ihr eigenes Label Laura Lee Records zu gründen und an ihrem Debütalbum zu arbeiten. "Unlike You" erscheint schließlich im Herbst 2004, beim Abmischen des Werkes ist Langzeitfreund Ulrik Petersen behilflich. Das Debüt bewirkt presseseitig einen eindrucksvollen und vielstimmigen Kanon des Lobes.

Ein Jahr später unterschreiben Munck//Johnson bei ihrem heutigen Kopenhagener Label PonyRec. "Unlike You" wird erneut veröffentlicht und das Duo präsentiert sich auf einer Tour erstmals außerhalb Dänemarks.
Hoffnung, Liebe und Verlust sind die Themen der elf Songs auf "Unlike You". Die Arrangements der Lieder sind durchweg minimalistisch, die Stimmung äußerst melancholisch. Camillas ergreifender und hypnotischer Gesang und Moogies Gitarren- und Klavierspiel weben sich zart ineinander und schaffen einen gleichermaßen dunklen wie sanften Klangteppich.

Ende des Sommers 2005 beginnen Camilla und Moogie mit den Aufnahmen zu ihrem zweiten Album, das, wie schon das Debüt, weit weg von Munck//Johnsons Heimatstadt Kopenhagen, in Lystrup, Im Herzen Jütlands aufgenommen wird.

In Dänemark steht "Count Your Blessings" schon im Februar 2006 in den Läden, in Deutschland erscheint es im Oktober desselben Jahres. Der Nachfolger greift die Traurigkeit von "Unlike You" wieder auf, treibt die Musik jedoch weiter in eine Welt tiefer Melancholie und zerbrechlicher Liebe. Es gelingt Munck//Johnson scheinbar mühelos, mit ihren reduzierten Liedern eine Intimität und Nähe zu erzeugen und einen Klangkosmos zu entwerfen, der den idealen Soundtrack für sentimentale Herbsttage bereitstellt.

Im Frühjahr 2006 supporteten sie die großartigen Arab Strapauf ihrem Konzert in Kopenhagen. Am 28. September präsentieren sich Munck//Johnson im Rahmen der Popkomm mit der Veranstaltung "Kopenhagen Calling" mit weiteren dänischen Band wie Halph, Gravy, Lack und Barra Head mit großem Erfolg und Zuspruch im Berliner Bastard-Club.

Alben

  • Titel der Seite

    Sympathische Homepage mit nicht viel Information.

    http://www.munckjohnson.dk
  • Titel der Seite

    Hier werden neben Munck//Johnson weitere dänische Bands vorgestellt.

    http://www.danishmusic.info/da4277e
  • Titel der Seite

    Die übliche myspace-Seite mit dem Verweis auf nette Freunde und Bands.

    http://www.myspace.com/munckjohnson

Noch keine Kommentare