Porträt

laut.de-Biographie

Mochipet

Die kalifornische Westküste ist ganz vorne dabei, wenn es um Hip Hop oder Rock geht. Die Elektronik- und Technoszene nimmt sich dagegen sehr bescheiden aus. Dennoch hat sich die Bay Area mit der Metropole San Francisco seit Ende der 90er Jahre zu einem Mekka für elektronische Musiker entwickelt. In den Clubs hier sind John Tejada, Claude VonStroke, Kid 606 und Mochipet regelmäßig an den Plattenspielern zu hören.

Mochipet - Disko Donkey Aktuelles Album
Mochipet Disko Donkey
Ein Disko-Esel auf schwachen Beinen.

Letztgenannter alias David Wang kommt in Taiwan als Sohn eines Raketeningenieurs und einer Kindergärtnerin zur Welt. Später wohnt er im kalifornischen Livermore und fährt auf Metal ab. Klar, dass er sich bald eine E-Gitarre samt Mini-Verstärker anschafft. Es dauert jedoch nicht lang, bis Wang sich immer stärker für elektronische Musik begeistert. Bekannt wird Wang schließlich unter seinem Pseudonym Mochipet.

Er baut sich ein weit verzweigtes Netzwerk an Kontakten auf und veröffentlicht auf Labels wie Bpitch Control, Detroit Underground oder Daly City Records. Dort erscheint 2007 mit "Disko Donkey" auch sein Debütalbum, auf dem sich eine ganze Reihe von Gästen die Ehre geben. Ellen Allien ist genauso dabei, wie der Shitkatapult-Act Phono oder Broker/Dealer. Die zahlreichen Gäste machen das Album sehr tanzbar und clubtauglich.

Alben

  • Daly City Records

    Das Label von Mochipet.

    http://www.dalycityrecords.com/
  • MySpace

    Extravagante Selbstdarstellung auch bei MySpace.

    http://www.myspace.com/mochipet

Noch keine Kommentare