Porträt

laut.de-Biographie

Marques Toliver

Von der Straße auf die großen Bühnen dieser Welt: Für den amerikanischen Multiinstrumentalisten Marques Toliver erfüllt sich der Traum, mit dem jede Nacht Abertausende U-Bahn-Entertainer ins Bett gehen.

Marques Toliver - Land of Canaan Aktuelles Album
Marques Toliver Land of Canaan
Tolivers Reisen zwischen Liliput und Brobdingnag.

Marques Toliver wird Ende der Achtziger in Tallahassee in Florida geboren. Er wächst mit seinen Eltern allerdings in Daytona Beach auf. Der aufgeweckte Marques kommt bereits in frühen Jahren mit unterschiedlichen Musikstilen in Kontakt.

Vor allem die Klänge von Southern Soul, Pop, Klassik und R'n'B wecken in ihm das Verlangen, selbst in Aktion zu treten. Beharrlich, von Leidenschaft gepackt und mit viel Disziplin macht sich der Amerikaner mit den verschiedensten Instrumenten vertraut. Auch seine Stimme bleibt nicht unentdeckt.

Als Twen bricht Marques auf nach New York. Mit Xylophon, Bluesharp und einer Geige im Gepäck zieht er durch die engen Straßenschluchten Brooklyns und versucht sein Glück als Straßenmusiker: "Straßenmusik war schon immer ein Teil meines Lebens. Ich meine, wenn du etwas von deinem Handwerk verstehst, dann hast du auch Erfolg", so der emsige Musikant.

Recht hat er. Es dauert nicht lange, bis er von Kype Malone (TV On The Radio) entdeckt wird. Von nun an geht es für den Amerikaner steil bergauf. Inspiriert von den drei großen Bs, Bach, Beyoncé und Beats, erfreut sich Marques' markanter Gesang im Verbund mit innovativen Violinen-Klängen schnell großer Begeisterung.

Euphorisiert und hochmotiviert zieht es den Musiker nach London, wo ihm die Kontakte von Kype Malone viele Türen öffnen. Bands und Künstler wie Bat For Lashes und Grizzly Bear stehen plötzlich Schlange und nehmen das Ausnahmetalent mit auf Tour. Sogar Adele verneigt sich vor den Spielkünsten des Wahl-Briten. Fasziniert von seinem Schaffen klingelt sie sogar bei Jools Holland durch und verschafft Marques einen Auftritt in dessen TV-Show.

Im April 2011 präsentiert sich Marques mit seiner Debüt-EP "Butterflies Are Not Free" der breiten Masse. Es folgt eine Tour mit James Blake und die Erkenntnis, dass der Amerikaner endlich dort angekommen ist, wo er schon immer hin wollte: "Die Menschen in Europa, Nordamerika oder Australien mögen meine Musik. Das ist großartig, denn genau das wollte ich erreichen."

Zwei Jahre später ist die Zeit reif für den ersten Longplayer. Das Album heißt "Land Of CanAan" und erscheint im Mai 2013.

Trotz des Erfolges vergisst Marques nicht, wo er herkommt: "Vielleicht werde ich so berühmt wie Michael Jackson. Dann baue ich mir meine eigene U-Bahn und spiele dort meine Konzerte, wo ich alle meine Freunde einladen kann."

Alben

Videos

Control
Marques Toliver live at The Great Escape

Noch keine Kommentare