Porträt

laut.de-Biographie

Kay One

"Kay darf sich damit brüsten, als bisher einziger Rapper ohne Solo-Realease den Sprung in die Bravo geschafft zu haben." Manch anderer Rapper versänke, tituliert als "Bravo-Rapper", vor Scham im Erdboden. Nicht so Kay One.

Auf der Homepage seines Labels Ersguterjunge führt man diesen Umstand sogar lobend ins Feld. Sehr tief in der deutschen Hip Hop-Szene verwurzelt scheint Kay One ohnehin nicht zu sein: "Es gibt in Deutschland nur noch zwei Rapper, die ich respektiere, der Rest ist mir wirklich scheißegal. Der eine ist Bushido, der andere, das ist so ein hübscher Philippino."

Keine Sorge, Mädels: Kay One hegt keine homoerotischen Gedanken. Könnte aber sein, dass er das Badezimmer blockiert. Besagten "hübschen Philippino" sieht er im Spiegel - zumindest einen halben: zur anderen Hälfte ist er Oberschwabe.

Als zweiter von drei Söhnen kommt Kenneth Glöckler am 7. September 1984 im beschaulichen Ravensburg zur Welt. Das mittlere, das Sandwich-Kind braucht dringend eine Methode, um sich Gehör zu verschaffen. Der große Bruder bringt ihn mit Hip Hop in Kontakt: Da haben wirs.

Mit 13 beginnt Kenneth zu rappen, wenig später grast er die Freestyle-Battles in der näheren und weiteren Umgebung ab. 2001 geht er als Gewinner aus dem Royal Rumble in Stuttgart hervor. "Ich habe einen neuen Beat und versuche dann, meine momentanen Gefühle in Worte umzusetzen", so Kay One in einem Interview mit deutscher-rap.de. "Wenn ich schlecht drauf bin, kommt ein fieser Track raus. Bin ich gut drauf, kommt ein Partytrack raus. Und wenn ich gerade einen Streit mit meiner Freundin hatte, dann rappe ich eben darüber."

Ein Jahr später hat er sich bereits mit seinem Kollegen Jaysus zu Chablife zusammengeschlossen und den ersten Plattendeal in der Tasche: bei Royal Bunker, dem Stall, der so vielen Rap-Hoffnungen Obdach gewährte. "Das geht vorbei" - dieser Schriftzug ziert Kenneths rechten Unterarm. Das Motto trifft auch auf Chablife zu: Die Wege trennen sich, Kay One - wie sich Kenneth längst nennt - wechselt zu Eko Freshs Label German Dream.

Der große Erfolg will sich aber auch hier nicht einstellen: Desillusioniert und finanziell gebeutelt zieht Kay One von Köln wieder zurück an den Bodensee. Hier trifft er Ende 2006 auf Bushido, der ihn bald darauf zu Ersguterjunge holt. Als Sidekick des kommerziell erfolgreichsten Rappers des Landes fällt nun endlich auch etwas Licht auf Kay One. Zahllose Features, Freetracks und Gastbeiträge sind dennoch nötig, bis im Mai 2010 sein Debüt "Kenneth Allein Zu Haus" vorliegt.

Inzwischen blickt Kay One aber auf ein umfangreiches Oevre, diverse Touren, Gastauftritte in Hape Kerkelings Horst Schlämmer-Film "Isch Kandidiere" und in Bushidos Biopic "Zeiten Ändern Dich" sowie auf ein Techtelmechtel mit dem Monrose-Mäuschen Mandy zurück - und in die Bravo hat er es ohnehin ohne Solo-Release geschafft.

Der Durchbruch gelingt ihm an der Seite von Bushido mit dem Hit "Style & das Geld", der auf YouTube zweistellige Millionenklicks verbuchen kann. Erst einmal auf dem Schirm der massentauglichen Medien angelangt, tritt Kay langsam aus dem Schatten von Bushido. 2012 schafft er mit seinem zweiten Album "Prince Of Belvedair" den Einstieg in die Top 5 der deutschen Langspieler-Charts.

Ein Jahr später folgt der Bruch mit seinem Mentor. Von einem Tag auf den anderen verlässt er Berlin und seine komplette Entourage. Bushido zeigt sich äußerst verärgert über diesen Move und verdonnert seinen neuen Zögling Shindy zu dem Disstrack "AP", der direkt gegen Kay One gerichtet ist.

Bald jagt eine Beleidigung die nächste. Kay äußert sich nun auch über die dubiosen Machenschaften des Abou-Chaker-Clans, in die Bushido laut seiner Aussage aktiv verwickelt sein soll, und behauptet, sein Leben sei von dieser Seite ernsthaft bedroht. An einer Deeskalation hat Kay aber offenbar auch kein Interesse, schließlich braucht er die Aufmerksamkeit für die Promo von seinem neuen Album "Rich Kidz", das im Herbst 2013 erscheint.

Zur selben Zeit wird Kay in der elften Staffel "Deutschland sucht den Superstar" Mitglied der Jury. Vom 'Bravo-Rapper' zum Beisitzer von Großmaul Dieter Bohlen - eine Medienkarriere in Deutschland.

News

Alben

Prince Kay One - Rich Kidz: Album-Cover
  • Leserwertung: 2 Punkt
  • Redaktionswertung: 2 Punkte

2013 Rich Kidz

Kritik von Thomas Haas

Gespaltene Persönlichkeit (Berlin Tag & Nacht Edition). (0 Kommentare)

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare