Porträt

laut.de-Biographie

John Arch

Um bei der Nennung von John Archs Namen glänzende Augen zu bekommen, muss man wohl schon etwas älter sein und sollte Fates Warning zu seinen Faves zählen. Denn bei diesen stieg John vor 15 Jahren und nach drei Alben aus, um sich aus dem Musikbusiness zurückzuziehen.

John Arch - A Twist Of Fate Aktuelles Album
John Arch A Twist Of Fate
Schon nach wenigen Takten fühlt man sich an Fates Warning erinnert.

Dass er sich 2003 mit "Twist Of Fate" wieder zurückmeldet, ist seinem alten Bandkumpel Gitarrist Jim Matheos zu verdanken, der ihn eigentlich als Sänger für sein Projekt O.S.I. haben will. Das lehnt John zwar ab, er beschließt aber, selbst ein paar Songs zu schreiben und diese Jim vorzuspielen. Dieser steuert Keyboards und Drum-Computer bei und klopft mit dem fertigen Material bei Metal Blade Boss Brian Slagel an die Tür. Der ist natürlich hellauf begeistert und sichert seine Hilfe zu.

Die beiden entern also ein Studio, in dem Jim sämtliche Gitarren einspielt und John daraufhin seine Gesangslinien dazu packt. Die Aufnahmen schicken sie an Mike Portnoy (Dream Theater, Transatlantic, O.S.I) der in Nullkommanix die Drumspuren einhämmert, und zuletzt kommt noch Joey Vera (u.a. Armored Saint, Fates Warning, Engine) dazu, der seine Basslinien unter die Songs legt. Das Ergebnis ist eine halbe Stunde Musik, verteilt auf zwei Songs, die nicht nur alte Fates Warning-Fans begeistern dürften, sondern auch ihren Reiz für neue haben sollte.

Leider wird es anschließend lange Zeit wieder still um den begnadeten Sänger, doch 2011 kommt es schließlich erneut zur Kooperation von John und Jim. Die beiden nehmen zusammen ein komplettes Album auf, das stellenweise an die Glanztaten von "Awaken The Guardian" anknüpft. Wie nicht anders zu erwarten, erscheint auch "Sympathetic Resonance" über Metal Blade, allerdings unter dem Banner Arch/Matheos. Auch Joey Vera ist am Bass wieder mit von der Partie. Allerdings wurden die Drums von Bobby Jarzombek (WatchTower, Sebastian Bach) eingespielt und Frank Aresti (Fates Warning) steuerte ein paar Leads zu.

Alben

John Arch - A Twist Of Fate: Album-Cover
  • Leserwertung: Punkt
  • Redaktionswertung: 4 Punkte

2003 A Twist Of Fate

Kritik von Michael Edele

Schon nach wenigen Takten fühlt man sich an Fates Warning erinnert. (0 Kommentare)

  • Arch/Matheos

    Offizielle Homepage

    http://www.archmatheos.com/

Noch keine Kommentare