Porträt

laut.de-Biographie

Irma

Wer den Mut hat, die ersten eigenen Aufnahmen zu verwerfen, obwohl jemand wie Henry Hirsch, ein langjähriger Weggefährte von Lenny Kravitz, an den Reglern sitzt, der bringt genau die richtige Einstellung mit, um es im harten Musik-Biz zu etwas zu bringen. Herzlich Willkommen, Irma.

Irma - Letter To The Lord Aktuelles Album
Irma Letter To The Lord
Voice Of Germany-Teilnehmer Mic Donet als Kaufanreiz.

Irma kommt Ende der Achtziger in Kamerun zur Welt. Sie wächst in einer musikalischen Familie auf. Ihr Vater ist Gitarrist, ihre Mutter singt im Kirchenchor. Schon in frühen Jahren eifert Irma ihren Eltern nach, lernt das Gitarrenspielen und entdeckt die Qualitäten ihrer Stimme. Zwischen den Klängen von Ben Harper und Eric Clapton fühlt sich Irma besonders wohl.

Im Alter von fünfzehn Jahren macht sich die junge Künstlerin auf nach Paris, um dort die Schule abzuschließen. Fern der Heimat beginnt sie, ihre Interpretationen von Songs der Jackson 5 und anderen Künstlern via YouTube mit der Öffentlichkeit zu teilen.

Es dauert nicht lange, ehe die ersten Follower vor Entzückung in die Hände klatschen. Auch Black Eyed Peas-Frontmann Will.I.Am erfreut sich an den Klängen der jungen Sängerin und nimmt Kontakt zu Irma auf, um einige Songs mit ihr einzuspielen. Nebenbei beendet Irma die Schule und beginnt ein Studium an einer renommierten Wirtschaftsschule.

An erster Stelle steht aber weiterhin die Musik. So landet Irma im Jahr 2008 im Büro von My Major Company-Gründer Michael Goldman, der sie wenig später nach New York schickt, um mit Henry Hirsch (Lenny Kravitz, wie gesagt) an ersten Aufnahmen zu arbeiten.

Doch Irma hat eine ganz genaue Vorstellung von ihrem Sound: "Wir haben die Songs in einer Kapelle aufgenommen, die zu einem Studio umgebaut wurde und zwei Stunden von New York entfernt liegt. Damals fand ich, dass es gut klang, aber als ich wieder in Paris war und es mir angehört habe, war ich ein bisschen enttäuscht", berichtet Irma. Sie entscheidet, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen.

Das Ergebnis sorgt im Februar 2011 in ihrer Wahl-Heimat für reichlich Aufsehen. "Letter To The Lord", so der Name des komplett in Eigenregie gefertigten Albums, klettert in Frankreich auf Rang sechs der Albumcharts und öffnet Irma jede Menge Türen.

Plötzlich steht die gebürtige Kamerunerin ganz vorne im Rampenlicht. Es folgt eine Platin-Auszeichnung für ihr Album, eine Nominierung für den MTV Europe Music Award und unzählige Konzertanfragen aus dem Ausland.

Die Kunde vom intensiven Soul-Pop der Sängerin verbreitet sich wie ein Lauffeuer. In Deutschland nimmt sich Universal ihres Talents an. Das Debütalbum, auf dem ein Duett mit Mic Donet landet, erscheint hierzulande im März 2013.

Für ihre Musik hält Irma stets Augen und Ohren offen: "Meine Songs sind die Früchte von all dem, das ich im Laufe der Zeit aufgesogen habe: zwei Sekunden im Radio hier, ein paar Noten in einem Film da, oder auch ein ganzes Album. Ich muss all das einfach in meine Musik einfließen lassen."

Alben

Videos

I Know
Min Räddning
Andas Fritt
Kom Ner (Lämna Vingarna Kvar)
  • Irma @ Facebook

    Irmarockstar. Die Frau hat Humor.

    http://www.facebook.com/irmarockstar

Noch keine Kommentare