Porträt

laut.de-Biographie

Ion Dissonance

Montreal in Kanada scheint, aus welchen Gründen auch immer, fruchtbares Pflaster für technisch hochwertige Metal-Bands zu liefern. So beschließen dort die beiden Gitarristen Antoine Lussier und Sebastian Chaput 2001, Ion Dissonance an den Start zu bringen.

Nächster im Bunde ist Drummer JF Richard, dem kurz darauf Gabriel McCaughry folgt, der unter dem Pseudonym Nargaeh'nroth ebenfalls bei Unquintessence und Naggaroth ins Mikro brüllt. Das Line-Up komplettiert Basser Sebastian Painchaud, der unter dem Namen Ill-Fate bei The Last Felony und Nefastus Dies in die Saiten greift.

Der ist allerdings nur auf dem Demo "357" dabei und kratzt kurz darauf schon wieder die Kurve. Seinen Platz nimmt Miguel Valade ein, mit dem Ion Dissonance für Willowtip Records das Debüt "Breathing Is Irrelevant" aufnehmen. Die Scheibe erscheint im Oktober 2003.

Direkt im Anschluss geht es mit Forever Is Forgotten an die US-Ostküste. In Kanada sind Ion Dissonance wenig später mit The End unterwegs. Nach weiteren Dates in den Staaten im Juli landen sie im März 2005 bei Abacus Recordings. Nach einer Tour mit Despised Icon und Premonitions Of War machen sie sich an die Aufnahmen zu "Solace". Auf dem Album ist zum ersten Mal Neubasser Xavier St-Laurent zu hören. Noch bevor die Scheibe in den Regalen liegt, sind Ion Dissonance schon wieder auf Tour durch die USA und Kanada.

2006 teilen sie sich im Mai mit Sworn Enemy, Caliban und Embrace The End die Bühnen, um im Juni schon wieder mit Necrophagist, Arsis und Alarum durch die Gegend zu ziehen. Kaum ist diese Tour rum, schicken Ion Dissonance Shouter Gabriel in die Wüste.

Seinen Platz nimmt Kevin McCaughey ein, der auch schon bei Shaolin und The Last Felony seine Stimmbänder im Spiel hatte. Im Februar 2007 geht es mit ihm und Produzent Zeuss (Hatebreed) ins Studio, um dort "Minus The Herd" einzuknüppeln. Kaum ist das erledigt, touren Ion Dissonance mit Through The Eyes Of The Dead, Dead To Fall und Dying Fetus auch mal durch Europa.

Als die neue Scheibe Mitte Juni erscheint, sind Ion Dissonance schon wieder im Rahmen der Summer Slaughter-Tour on the road. Nachdem sie in fünf Jahren mehr als 750 Shows gespielt haben, nehmen sie sich erst einmal eine Auszeit und konzentrieren sich auf ganz normale Dayjobs. 2010 raufen sie sich aber wieder zusammen und veröffentlichen im August ihren nächsten Wutklumpen "Cursed".

Alben

Videos

Video Video wird geladen ...

Noch keine Kommentare